Wer?

Tja, wer....


Geboren Ende der 1970er Jahre in Süddeutschland, kann man mich wohl der "Generation Golf" zuordnen.

Aufgewachsen bin ich in einer harmonischen typisch deutschen Kleinfamilie: 2 Kinder, Reihenhaus, Garten. Schon immer schwamm ich tendenziell gegen den Strom, meine Lehrer hatten bereits in der ersten Klasse ihre liebe Not mit mir, die Pubertät brachte mich und meine Mutter beinahe an den Rand des Wahnsinns. Mit der jüngeren deutschen Geschichte, insbesondere dem Holocaust, setzte ich mich schon früh auseinander und entschied mich daher nach dem Abitur zu einem Friedensdienst. Ein Jahr, das mich sehr prägte und mein Bewusstsein für Rassismus, Diskriminierung und Antisemitismus weiter schärfte.

Direkt danach studierte ich (ausgerechnet!) BWL. Eine Vernunftsentscheidung, "weil klassische Geisteswissenschaftler keine Arbeit finden" und für mein Traumfach Medizin der numerus clausus nicht erreicht wurde. Geschadet hat es sicher nicht. Ein Jahr vor meinem Abschluss reiste ich das erste Mal nach Israel. Eigentlich wollte ich nur mal mit eigenen Augen sehen, warum dieses Land auf so viele Menschen einen so großen Reiz ausübt. Bereits nach wenigen Tagen wusste ich es und auch, dass ich hierher zurückkehren würde. Mit meinem Diplom in der Tasche brach ich ein Jahr später auf in Israel zu leben und lief alsbald "meinem" Israeli über den Weg.

"Ich bin hängengeblieben", sage ich oft, wenn mich die Leute fragen, was um alles in der Welt ich hier eigentlich verloren habe, und meine damit: "Ich bin glücklich und dankbar, dass es für mich so gekommen ist". Heute lebe ich mit dem Gatten, dem Mädchen, unserer Promenadenmischung Sally umd dem Saugroboter Herr Nilsson mitten in Israel.

Freilich, das Leben in Israel ist nichts für Schreckhafte, es braucht ein gewisses Maß an Unerschütterlichkeit und Chutzpe um hier nicht unter zu gehen, aber letzten Endes muss man sich einfach immer wieder sagen:


Alles wird gut ! יהיה בסדר


(dann glaubt man es am Ende sogar selbst.)


***

Mehr über mich:

***





Kontakt: 
Ich freue mich darauf, mich über das Kommentarformular mit euch auszutauschen. 
Allgemeine und persönliche (An-)Fragen, gerne auch Themenwünsche, könnt ihr per Email direkt an mich richten. 





Oder ihr folgt mir anderswo....