Sonntag, 28. Mai 2017

Samstagsfragmente #89 - Sommer


Gestern


war Sommer. Heute auch, aber nicht mehr ganz so brennend heiß. Morgen wahrscheinlich auch. Der Juni steht vor der Tür und damit müssen wir uns so langsam damit anfreunden, dass es mit den frischen Frühlingstemperaturen wohl bald vorbei ist.

Am Abend bin ich mit einigen Freundinnen nach Tel Aviv auf eine Kundgebung für die Zwei-Staatenlösung gepilgert. Mit uns waren über 15.000 Friedensoptimisten dort, die Hoffnung stirbt zuletzt.


Die Woche


begann bei uns mit der Bat Mitzwa von Chutzpis Tochter, die gerade 12 geworden ist. Ein rauschendes Fest mit mehreren hundert Gästen, das wunderbar organisiert und durchgeführt war. In jedem Detail konnte man erkennen wie viel Herzblut im Vorfeld in diese Feier geflossen ist, und so wurde es ein wirklich unvergesslicher Abend für alle Anwesenden. Natürlich war das Mädchen schwer beeindruckt und konnte sich gar nicht losreißen. 



Erfreulichkeiten


  • Trump war da und dann auch schnell wieder weg ;-) 
  • meine Eltern hatten im fernen Norwegen einen schönen Urlaub zum 40. Hochzeitstag 
  • der örtliche Schuster hat für kleines Geld meine Sandalen repariert - neue wollte ich jetzt nicht unbedingt kaufen müssen 
  • ein kleines Carepaket mit Tee aus Deutschland bekommen 
  • auf dem nicht mehr so grünen Hügel wieder neue Entdeckungen gemacht


Erlesenes 


Margaret Atwoods dystopischer Roman Oryx and Crake hat mich dann doch, so genial er auch aufgezogen und atmosphärisch durchdacht ist, nachhaltig verstört. Schreckliche Zukunftsvorstellung.

Dead Simple wird nicht mein letzter Krimi von Peter James gewesen sein, obwohl ich ihn zum Ende hin dann doch ein wenig arg verwickelt und abstrus fand. Aber spannend bis zur letzten Minute!

Jetzt versuche ich gerade, in Das Schneemädchen von Eowyn Ivey hinein zu finden. Das ist wieder ein ganz anderes Erzähltempo..


Foto der Woche


Mein Foto von der Demo gestern wurde von TimeOut Tel Aviv weitergeteilt und hat dort fast 1000 Herzchen gesammelt. (Und leider auch eine Reihe rechtsradikaler gewaltverherrlichender Kommentare. Seufz.)



A post shared by טיים אאוט תל אביב (@timeout_telaviv) on



Webfragmente



diese Woche waren wieder einige interessante Dinge im Netz, hier eine Auswahl:

Artikel auf Tagesschau.de zur Kundgebung in Tel Aviv gestern Abend.

Die ze.tt hat eine Übersicht auf über verschiedene berühmte Gästebucheinträge in Yad VaShem - ja, auch Donald Trump.

Eine Stadtführung in Echtzeit durch mein altes Viertel mit dem Graffiti-Kenner und Hebräisch-Erklärbär Guy Sharett gibt es hier (Lang!)

Entenküken sind scheinbar gerade besonders viral - hier in einer dramatischen Rettungsaktion in Slowenien (Küken im Gulli)



// Einmal die Woche lädt Andrea auf ihrem Blog Karminrot zum Samstagsplausch ein. Da passen meine Samstagsfragmente ganz gut dazu. //







Kommentare:

  1. Hier wurde der große Schalter auch auf Sommer umgelegt (ich würde so gern auf einer Insel leben, in der es nur Frühling gäbe...). Da haben wir ja ähnliche Bücher bzw. Autoren gelesen. Das Schneemädchen las ich Anfang des Jahres, wo es wetter- und tempomäßig ganz gut reinpasste. Von Margaret Atwood habe ich vorhin "Hexensaat"/"Hagseed" beendet und bin recht begeistert. Ich werde demnächst mal eine kurze Besprechung schreiben.
    Die Bat Mitzwa scheint ja ein richtiges Event gewesen zu sein. Ich hab schon über dein Foto bei Instagram gestaunt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      dann werde ich mir "Hagseed" jetzt doch mal konkret vornehmen. Ich habe schon viele gute Bewertungen darüber gesehen.
      Bat Mitzwas sind hier teilweise aufwändiger als manche Hochzeit (aufwändiger als unsere auf jeden Fall!), aber in diesem Fall hat wirklich alles perfekt zusammen gepasst. Ich hoffe trotzdem sehr, dass ich dereinst mit der von mir präferierten Alternative - große Reise statt großes Event - durchkomme und es keinen Unmut gibt.

      Viele Grüße,
      Hadassa

      Löschen
  2. Deutschland hat etwa die Temperaturen, die du aus deinem Land kennst. Vielen ist es zu viel. Ich genieße es.
    Das Schneemädchen habe ich auch schon gelesen. Ein feines Buch, fand ich. Das Tempo ist immer wieder ein Thema, ob das zu lesende Buch gefällt.
    Ob Trump da ist oder nicht, das macht glaub ich keinen Unterschied.
    Schöne Woche gehabt und ich hoffe du hast wieder eine Schöne.
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      inzwischen gefällt mir das Schneemädchen sehr gut, obwohl der "suspense" doch an mir nagt, sehr gut aufgezogen dieser Roman und mich friert es beim Lesen :)

      Herzliche Grüße,
      Hadassa

      Löschen