Dienstag, 13. September 2016

#12von12 ... ähem ... 12 Nachzügler am Dreizehnten

Ich habe bei den 12 von 12 noch nie geschummelt. Echt. Ok, vielleicht hatte ich ein oder zweimal nur 11 Fotos, aber sie waren immer vom 12. des Monats. Bis auf gestern. Gestern hatte ich, nachdem ich morgens mit großer Motivation aufgewacht war, einen richtig krassen Tag, an dem ich kaum zum Durchatmen, geschweige denn zum mal nebenher was fotografieren kam. Da ich aber nicht aussetzen wollte, weil ich ja eigentlich richtig Lust drauf hatte, habe ich beschlossen, die Fotos ausnahmsweise heute zu machen.

1+4 - Aussicht vom Bahnhof Tel Aviv am Morgen
2 - "Mind the gap" - auch in Israel
3 - Nervennahrung am Arbeitsplatz (den Riegel habe ich tatsächlich gestern schon fotografiert, da hatte ich ihn nötig)




5 - nach der Arbeit durchs Baustellenfenster geschaut, hier soll die Tel Aviver U-Bahn entstehen
6 - und mal wieder die gleißend-glänzende Fassade am Azrieli-Center hinaufgesehen. Das hatte ich vor zwei Jahren beim 12-tel Blick sehr intensiv beobachtet



7 - zuhause Wäsche gefaltet, aufgehängt ...
8 - und einen Blick ins Kalenderchen geworfen, wann wir an Sukkot vielleicht ein bisschen wegfahren können



9 - Abhängen mit Büchern, nur welches lese ich als nächstes von den letzten 2nd Hand-Funden?
10 - auf dem Heimweg hatte ich Lust auf Eis und konnte mir ein Quietschen darüber kaum verkneifen, dass unser Mini-Markt Ben&Jerry's im Angebot hat. (Ich bin da ja so ein Snob geworden, dass ich fast nichts anderes mehr essen kann..) New York Super Fudge Chunk und Peanut Butter Cup durften mit nach Hause - yummy!
11 - das Mädchen zu den Pfadfindern geschickt und dann ab aufs Sofa mit Peanut Butter Cup
12 - Füße hoch :)








// Die "12 von 12" sind ein Projekt, das Caro auf Draußen nur Kännchen einmal im Monat ausrichtet. Jeweils am Monatszwölften lädt sie die Teilnehmer dazu ein, 12 Fotos aus ihrem ganz normalen Alltag zu fotografieren und mit der Bloggerwelt zu teilen. Ich nehme seit 2012 regelmäßig an diesem Projekt teil. //


Kommentare:

  1. Ist das Schweizer Schoki, die du dir da gegönnt hast? Irgendwie kommt mir der Schriftzug bekannt vor.
    Ha, Ben und Jerry's kommt aus Vermont ;-) Ich hab ja die Hoffnung, dass ihr veganes Eis ab 2017 auch in Deutschland zu haben ist. Auf jeden Fall ist das Beinehochlegen und Schmökern ein herrlicher Ausklang des Tages. Sei es auch der 13.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa! Das ist Frey-Schoki, die seit einiger Zeit von unserem Supermarkt importiert und gut vermarktet wird. Allerdings ist der abgebildete Riegel wohl wirklich direkt aus der Schweiz, denn ich habe ihn von einer lieben Kollegin geschenkt bekommen, die dort neulich zu Besuch war :) Ben and Jerry's ist der Hammer! Ich liebe es, aber dass es aus Vermont kommt, wusste ich nicht, gibt es da einen Fabrikverkauf in der Nähe von Liv?
      Liebe Grüße,
      Hadassa

      Löschen