Freitag, 29. Juli 2016

#BloggerAlphabet - O wie Organisation


Ziemlich lang habe ich beim Bloggeralphabet ausgesetzt. Teils, weil viele Themen halt doch eher an Profiblogger gerichtet sind und teils, weil mir wahrscheinlich tatsächlich ein bisschen die Organisation fehlt. :) 

Ich habe mir schon oft vorgenommen, vorausschauender zu schreiben, damit ich immer einen oder zwei Beiträge in petto habe, falls das Leben 1.0 regelmäßiges Echtzeit-Bloggen mal wieder nicht zulässt. Aber das klappt nicht so wirklich, denn wenn ich was zu sagen habe, Zeit und Gedanken in einen Artikel stecke, dann will ich den in der Regel auch sofort veröffentlichen und nicht erst in einer Woche. Also klappt das eher nicht so gut.

Was ich wohl immer mal wieder versuche, sind feste Tage für bestimmte Themen einzuplanen. Irgendwann habe ich mal mittwochs Buchbeiträge geplant und das auch eine Weile durchgezogen. Sollte ich vielleicht mal wieder probieren, die Bücher kommen ja gerade ein wenig zu kurz bei mir. 

Außerdem  halte ich mich einigermaßen strikt an die Samstagsfragmente, nicht zuletzt, um wenigstens einmal die Woche einen festen Termin mit meinen Blog zu haben. Aber insgesamt, so merke ich, bin ich wohl zu sehr Chaot, um richtig organisiert zu bloggen. 

Ist so. 

Ich könnte jetzt weiter ausholen und euch erzählen, dass es auch jenseits des Blogs mit mir immer ein Abenteuer ist, was Organisation betrifft, weil ich allein und für mich selbst zwar sehr exakt auf den Punkt organisieren kann, aber sobald mehrere involviert sind (etwa ein nervöser Gatte, der pünktlich am Flughafen sein will), wird es mitunter haarig.


Was andere Blogger zum Thema Organisation zu sagen haben, könnt ihr hier nachlesen. Das nächste Thema lautet P wie Promotion und gilt ab dem 1. August.


// 52 Wochen – 26 Buchstaben – 26 Themen. Alle zwei Wochen stellt Anne auf neontrauma.de ein neues Stichwort in den Raum, das mit dem Bloggen verknüpft ist. //


Kommentare:

  1. Das finde ich wirklich sehr tröstlich, dass auch andere chaotisch veranlagte Menschen unter den Bloggern sind. Ich lass mich oft von meinen Fotos zum Thema leiten denn umgekehrt, was dann gelegentlich auch zu spontanen Nachtschichten führt, um einen Beitrag "schnell noch" fertig zu stellen...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie spannend! Gerade bei dir habe ich immer das Gefühl, dass dein Blog sehr straff und logisch organisiert ist :D

      LG,
      Hadassa

      Löschen