Sonntag, 5. Juni 2016

Samstagsfragmente #45 - Spargel und Schauspiel



Gestern


Wenn ihr meinen Beitrag vom Freitag gelesen habt, wisst ihr, wie es um mich und meine (Blogger-)Energie bestellt ist, weswegen ich mit den "Samstags"fragmenten schon wieder zu spät dran bin. Sie ausfallen zu lassen, geht aber auch gar nicht, daher jetzt spät, aber von Herzen :)

Gestern war es so heiß, dass wir uns tagsüber verschanzt haben - gut, dass wir keine Verpflichtungen hatten. Erst am späten Nachmittag machten wir uns auf Richtung Jerusalem zu einem Grillfest, das sich in gemütlicher Runde bis in den Abend hinein zog.


Die Woche


5 Erfreulichkeiten


  1. Echten deutschen Spargel bekommen und mit der Familie zelebriert (Dabei hatte ich insgeheim darauf spekuliert, dass die ihn gar nicht mögen). Weißer Spargel ist auch eines der Dinge, die ich hier vermisse, weil es den in Israel überhaupt nicht gibt.
  2. Ein außergewöhnliches Gastspiel des Theater Thikwa aus Berlin gesehen. Das Theater, das seit über 25 Jahren behinderte und nichtbehinderte Schauspieler gemeinsam auf die Bühne bringt, gab "Verflucht das Herz", eine Tanzperformance basierend auf Shakespeares Sonetten. Eine ambitionierte ausdrucksstarke Produktion, die mich berührt und aufgewühlt hat.
  3. Blumensamen aus dem Allgäu bekommen! Echt wahr, das Oberstaufener Tourismusbüro ist in den sozialen Netzwerken sehr gut dabei und hat neulich auf Facebook Allgäuer Blumengrüße verschenkt. Ich war ja ein bisschen skeptisch, ob es die Post tatsächlich bis hierher schafft, aber tatsächlich. Sähen werde ich auf dem Balkon, aber erst nach den Sommerferien, sonst verpassen wir am Ende die Blüte. Und warm genug bleibt es bei uns ja noch lange....
  4. Gleich zwei Einladung zum Grillen und eine zu Shawuot bekommen - ein dreifacher Ausgleich dafür, dass der Yom Atzmaut dieses Jahr buchstäblich ins Wasser gefallen ist?
  5. Ein harmonisches Abendessen bei den Schwiegereltern erlebt. Entspannt und angenehm. 

Foto der Woche 


Essen kommt bei Instagram immer gut und so wurde meine angebissene Falafel diese Woche das beliebteste Foto :)


A photo posted by @photo_fragment on


Webfragmente


Stephen Spielberg, über dessen Privatleben ich so gut wie gar nichts weiß, wie ich festgestellt habe, hat eine sehr sehenswerte Rede in Harvard gehalten. (Video, Englisch)

Über die UN habe ich mich mal wieder schwer aufregen müssen. Es ist unglaublich, was da abläuft und alle machen mit. (Artikel)

Momondo hat ein interessantes DNS-Experiment gestartet, um der ethnischen Herkunft einer internationalen Gruppe junger Menschen auf den Grund zu gehen. Taschentücher bereithalten! (Video mit deutschen UT)

Und ein bisschen Tier-Content, der kommt ja auch immer gut, wenn man ein bisschen Aufheiterung braucht: Labradorleben und Stepan der russische Hausbär (Sache gibt's, die gibt's nicht)



So, das war diesmal eine schwere Geburt, ich hoffe ihr habt trotzdem Spaß an meiner wöchentlichen Fragmentsammlung und startet morgen wieder gut durch :) 



// Einmal die Woche lädt Andrea auf ihrem Blog Karminrot zum Samstagsplausch ein. Da passen meine Samstagsfragmente ganz gut dazu.// 



Kommentare:

  1. Bei euch ist es bestimmt ordentlich warm.
    Spargel ist so lecker, ich könnte mir einen Frühling ohne nicht vorstellen.
    Ich bin nur noch selten bei Facebook, so bekomme ich schöne Dinge auch nicht mit. Ich muss mir mal deinen Freitag durchlesen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)

      Sag mal, du bist doch in Berlin - kennst du das Theater Thikwa? Ich wäre beeindruckt, vielleicht hast du ja auch mal die Gelegenheit eine Vorstellung zu besuchen.

      Viele Grüße,
      Hadassa

      Löschen
  2. Spargelzeit, das muss ausgiebig gepflegt sprich oft gegessen sein...
    ...spannend und interessant zu lesen!

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut :)

      Wäre ich nicht hier, sondern dort, würde ich sicher sehr oft Spargel essen in der Spargelzeit :)

      Danke für deinen Besuch bei mir,
      Hadassa

      Löschen
  3. Spargel (auch gern grüner) kommt hier in dieser Zeit mindestens zweimal die Woche auf den Tisch, da gibt es kein Entkommen ;-)
    Mit Blumensamen aus anderen Weltregionen bin ich sehr vorsichtig. Viele Neophyten haben schon großen Schaden angerichtet.
    Das Theaterprojekt hört sich sehr interessant an!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh.. dass die Wiesenblumen möglicherweise Schaden anrichten können, ist mir gar nicht in den Sinn gekommen. Ich würde aber vermuten, dass das Risiko eher klein ist, vor allem, wenn ich sie im Blumenkästen auf dem Balkon sähe.

      Das Thikwa Theater ist wirklich sehr besonders und sehenswert.

      Liebe Grüße,
      Hadassa

      Löschen