Samstag, 7. Mai 2016

Samstagsfragmente #41 - Kaffee und Kapla



Heute


ist es schon ein Jahr her, dass ich hier zum ersten Mal meine Samstagsfragmente veröffentlicht habe. 40 dieser kleinen Wochenreflexionen habe ich seither veröffentlicht, eine schöne Bilanz für das Format, das für mich auch eine gewisse Tagebuchfunktion hat. 

Den Samstag heute haben wir ruhig angehen lassen. Das Mädchen kam am Vormittag von einer Übernachtung bei ihrer Freundin zurück und der Tag verging mit Essen, Spielen, Bloggen, Ausruhen und Schmusen.

Und Kapla. Es kommt selten vor, dass das Mädchen die Kiste hervorzieht und mich bittet, mit ihr zu bauen. Ein Kaffeeturm ist bei mir dabei rumgekommen, der eigentlich noch größer hätte werden können, wenn er nicht vor der Zeit eingestürzt wäre. :)


Die Woche 


Erfreulichkeiten


1. Jeden Tag Freude an einem anderen neuen Kleidungsstück gehabt, derer ich letzte Woche beim 2nd-Hand-Verkauf einer Freundin eine ganze Tüte voll für lächerlich wenig Geld erstanden haben.

2. Trotz Schule nach fast drei Wochen Ferien ein ausgeglichenes Mädchen gehabt.

3. Am Donnerstagabend gerade noch rechtzeitig gemerkt, dass ich meinen Eiskaffee im Café vergessen habe, bevor ich in meinen Zug einsteigen musste. 

4. Täglich freudige Updates und Fotos der neuen Hündin meiner Eltern bekommen. Das Tier stammt aus Zypern und wurde über eine deutsche Tierschutzorganisation vermittelt. Meine Eltern überführten sie mit drei weiteren Hunden als Flugpaten nach unserem Urlaub.

5. Mit dem Vermieter nach etwas Tauziehen einen Kompromiss für unseren neuen Mietvertrag festgezurrt.


Erlesenes


Soldier von Julie Kagawa, Teil 3 der Talon-Serie, hat mich sehr mitgerissen und mit heftigem Lesekater zurück gelassen. Ich kann nicht richtig erklären, warum ihre Geschichten, die literarisch ganz sicher nicht wertvoll sind, so eine Wirkung auf mich haben, aber die Frau kann einfach erzählen. Ist so. Egal, ob sie von Feen, postapokalyptischen Vampiren oder Drachen erzählt. 

Gestern habe ich Das Rosie-Projekt von Graeme Simsion angefangen. Das wollte ich schon länger mal lesen.


Webfragmente 


Schöner Artikel eines arabischen Israelis in der Jerusalem Post. (Englisch)

In Berlin übermalen Graffiti-Künstler Hakenkreuze mit liebevoller Spraykunst. (Video)

Die ARD-Mediathek hat die Doku "Mit dem Zug durch Israel" veröffentlicht. (Video)

Und ein Artikel über Flüchtlinge in Deutschland, die zum Christentum konvertieren, hat mich ein bisschen wütend gemacht. Geht gar nicht, dass sie sich in ihren Unterkünften nicht vor Übergriffen durch muslimische Mitbewohner sicher fühlen können. (Stern)



Ein schönes Wochenende euch allen :)


// Einmal die Woche lädt Andrea auf ihrem Blog Karminrot zum Samstagsplausch ein. Da passen meine Samstagsfragmente ganz gut dazu.//





Follow on Bloglovin


Kommentare:

  1. Schöne Bücher hast du am Wickel. Mein letztes hat mich kurzfristig aus der Bahn geworfen.
    Das mit den Hakenkreuzen habe ich auch schon entdeckt, gefällt mir. Und die Geschichte mit den Christen gefällt mir nicht. Ach wird diese Welt irgendwann mal friedlich?
    Liebe Grüße und hoffentlich war deine Tasse schon vom Turm, bevor der eingestürzt ist.
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Welt wird wahrscheinlich in absehbarer Zukunft nicht besser, aber man kann ja immer versuchen, sie etwas besser zu machen :)

      Der Kaffee ist nicht abgestürzt, aber der Gatte konnte gar nicht hinsehen ;)

      Und dein letztes Buch gehe ich gleich mal nachlesen...

      LG,
      Hadassa

      Löschen