Donnerstag, 5. Mai 2016

[DonnerstagsErinnerung] Zwei Fotos / 13 Jahre

Vor gefühlt hundert Jahren haben der Gatte und ich auf Zypern geheiratet. (Warum?)

Wir waren nur drei Tage dort und hatten wenig Zeit für Unternehmungen, aber während eines kleinen Abstechers nach Lemesos, damals noch viel weniger touristisch als heute, ist dieses Foto an der Promenade entstanden:


Foto: Gatte (2003)


Letzte Woche ergab sich nun, kaum gestellt, ein Schnappschuss an fast der gleichen Stelle. :)


Foto: Papa (2016)


Habt ihr auch schon mal Fotomotive 're-enacted' ? 


Auf Instagram erfreut sich der "Throwback Thursday" (#tbt) großer Beliebtheit. Immer wieder donnerstags posten Nutzer alte Fotos und schwelgen in Erinnerungen. Dabei spielt es keine Rolle ob das Bild erst ein Jahr alt ist oder aus einem uralten Familienalbum abfotografiert wurde. Ich möchte diese Idee im Blog aufgreifen und die Donnerstage ab und an meinen Erinnerungen widmen. 

Kommentare:

  1. Ich habe in der Tat schon Fotomotive "re-encacted" und zwar zu Weihnachten letztes Jahr. Mein Bruder und ich haben alte Kinderfotos von uns rausgekramt und nachgestellt und daraus für unsere Großeltern einen Kalender erstellt. Das hat großen Spaß gemacht und kam auch sehr gut an.

    Übrigens habe ich auch deinen Post über die Eheschließung in Israel gelesen. Sehr interessant, aber auch erschreckend. Ich hätte nicht gedacht, dass Irael in der Hinsicht da so orthodox ist. Trennung von Kirche und Staat ist da wohl eher unbekannt?

    Ich glaube, ich muss deinen Blog nochmal mehr nach Infos über Israel durchforsten, um mich auf meine Israel-Reise im Januar vorzubereiten :).

    Liebe Grüße,
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Charlie, danke für deinen Besuch bei mir :)

      Israel hat sehr, sehr viele Aspekte und viele davon entdeckt man erst nach und nach. Einerseits ist Israel sehr liberal, zum Beispiel was Frauen- und Schwulenrechte betrifft (die Gay Pride in Tel Aviv ist eine der größten der Welt) und im Alltag gilt im Großen und Ganzen 'leben und leben lassen', solange du damit keinem schadest. Die Zivilehe ist etwas, das von der religiösen Lobby bis heute erfolgreich blockiert wird, da haben sie fest ihren Daumen drauf, obwohl es im Parlament immer wieder Vorstöße gibt, das zu ändern.

      Und du kommst also nach Israel? Urlaub? Schau dich gerne bei mir um oder frag auch nach, falls du Fragen hast.

      LG,
      Hadassa

      Löschen
    2. Ja, eine Art Kurzurlaub. Wir fliegen im Januar :). Wir landen in Tel Aviv, aber wollen dann Freunde meines Freundes in Ashdod besuchen. Und ich würde gerne Jerusalem sehen.

      Löschen
    3. Wie schön! Jerusalem muss unbedingt sein und die Entfernungen hier sind ja auch wirklich lächerlich. Für Ashdod - Jerusalem braucht man kaum anderthalb Stunden :)

      LG,
      Hadassa

      Löschen