Samstag, 20. Februar 2016

Samstagsfragmente #30 - -Blüten, Bücher und Begegnungen



Heute


war ich auf einem Begegnungstreffen israelischer und palästinensischer Frauen, das mich bewegt und ermutigt hat. Ich würde mir wünschen, dass daraus vielleicht einige Freundschaften entstehen könnten. Über die Herausforderungen, Kontakte zur anderen Seite des "Konflikts" zu knüpfen, schreibe ich demnächst mal einen etwas längeren Artikel, glaube ich. Während ich dort war, hat die Familie sich im Grünen mit unserer Wandergruppe vergnügt, ein besonders schöner Ausflug soll es gewesen sein. Mit vielen Blumen, glücklichen Hunden und tollem Essen. 


Die Woche 


ging wieder mal rasend schnell vorbei, und ich habe mit Schreck festgestellt, dass ich seit den letzten Samstagsfragmenten hier tatsächlich nichts mehr geschrieben habe.


Erfreulichkeiten


1. Teil 1 des Purimkostüms war diese Woche in der Post -

2. ebenso das Weihnachtspaket von meiner Schwester (das Warten hat sich aber absolut gelohnt s.o.) 

3. ein länger aufgeschobenes Projekt im Büro liegt endlich hinter uns (ok, so gut wie)

4. Die Aloe Vera blüht wieder in Tel Aviv und ich habe ein schönes Foto davon gemacht

5. Im Second Hand-Laden einen ganzen Stapel Bücher für die Leseliste Gegenwartsliteratur ergattert


Erlesenes


The sweetness at the bottom of the pie von Alan Bradley ist sehr unterhaltsam bisher


Webfragmente 


Harper Lee, die Autorin von "Wer die Nachtigall stört" ist tot. Goodreads hat eine Sammlung von Zitaten zusammengestellt. (Englisch)

Richard C. Schneider, langjähriger Nahostkorrespondent der ARD blickt auf seine Zeit in Israel zurück. (Zeit-Artikel)

Deutsche Kosenamen für Ausländer erklärt. Deutsche Welle (Englisch)

Ein Video über Jake Weidman, einer der wenigen wahren Künstler der Handschrift "Master Penman" der Welt zeigt seine Arbeit. Ich kann für so viel künstlerisches Detail ja durchaus Begeisterung aufbringen: Video (Englisch)





// Einmal die Woche lädt Andrea auf ihrem Blog Karminrot zum Samstagsplausch ein. Da passen meine Samstagsfragmente ganz gut dazu.//





Follow on Bloglovin


1 Kommentar:

  1. Der kleine R2D2-Anhänger ist ja süß!! The Sweetness at the Bottom of the Pie mochte ich auch sehr gerne. Flavia ist wirklich unterhaltsam und witzig. Ich muss die Reihe echt mal weiterlesen. Ist jetzt schon eine Weile her, seit ich den ersten Teil gelesen habe. Ich weiß gerade gar nicht, wieso ich mir bis jetzt noch keinen der Folgebänder gekauft habe. Ach, es gibt einfach viel zu viele Bücher, die ich unbedingt noch lesen möchte.
    Wünsche dir noch ein schönes, restliches Wochenende.

    Liebe Grüße, Jen

    http://jenandthebooks.blogspot.com

    AntwortenLöschen