Dienstag, 29. Dezember 2015

12tel-Blick mit Palme - Abschlussbild

Und so geht es langsam zu Ende, dieses Jahr 2015, und ich bin bei meinem letzten 12tel-Blick angelangt. Der Hügel ist in den letzten Monaten grün geworden, manche Mandelbäume blühen, die Anemonen noch nicht und die Palme steht immer noch da, wo sie das ganze Jahr über gestanden hat.

Ich fand es spannend, den Hügel durch die Jahreszeiten hindurch zu beobachten und zu sehen, wie sich die israelische Natur im Laufe des Jahres verändert. Wo doch mein Gatte immer behauptet, in Israel gäbe es keine Jahreszeiten und alles sähe immer gleich aus. Ha!

Alle 12 Blicke könnt ihr hier sehen.




Liebe Tabea, danke für dieses schöne Projekt, das mich Monat für Monat auf den Hügel gelockt und herausgefordert hat.


// Der 12tel Blick ist eine Fotoaktion von Tabea Heinicker, die jeweils am Ende des Monats die Monatsblicke der teilnehmenden Blogger bei sich sammelt. //



Follow on Bloglovin


Kommentare:

  1. Da ist wohl ein ganz deutlicher Wandel zu sehen. Es hat Spaß gemacht, das mal übers Jahr zu begleiten. Wie schön und üppig grün es gerade bei Euch ist!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich traumhaft grün im Moment und wird es ein paar Monate bleiben, das ist gut zu wissen :)

      Liebe Grüße,
      Hadassa

      Löschen
  2. Servus, Hadassa.
    Lebendiges Grün hat doch seine beruhigende Wirkung. Blühende Mandelbäume...bis vor zwei Tagen ging es hier in Schwaben ähnlich zu; wenn auch nur die frühen Zierkirschen sich verschämt in Farbe schmissen. Inzwischen gibt es tatsächlich Nachtfrost und für das neue Jahr ist Schnee angesagt. Wenn auch noch unklar wieviel. :-)

    Deinem Gatten würde ich auch widersprechen, ist doch bereits die Citrusblüte ein Rausch für die Sinne.

    Angenehmes an allen Tagen & in allen Nächten!

    bonté

    AntwortenLöschen