Freitag, 27. November 2015

12tel Blick mit Palme - November 2015


Im November ist der Hügel am Stadtrand saftig grün geworden und alles scheint noch auf ein bisschen mehr Regen zu warten, um endlich losblühen zu können.

Mein 12tel-Blick kommt diesen Monat ein klein wenig aus der Versenkung, denn ich habe mich hier ja schon eine ganze Weile nicht mehr blicken lassen.... Aus Gründen, die ich aktuell nicht ausführen kann, weil unser treuer Computer seit einer Woche in Reparatur ist, und ich mich weigere, längere Beiträge, die eigentlich auf Veröffentlichung warten, auf Android und iPad zu schreiben. Abgesehen von so schnöden Bloggeraufgaben wie Fotobearbeitung, Layout etc., für die man ebenfalls den Komfort eines richtigen Computers braucht.

Aber mein Monatsfoto habe ich gerade noch hingekriegt, und auf Instagram sind ja auch regelmäßig Fotos aus meinem Leben zu sehen. Ich bin also nicht aus der Welt...




Alle Blicke könnt ihr hier ansehen.

// Der 12tel Blick ist eine Fotoaktion von Tabea Heinicker, die jeweils am Ende des Monats die Monatsblicke der teilnehmenden Blogger bei sich sammelt. //


Kommentare:

  1. Was für ein schönes sattes Grün! Da bin ich auf die Blüte gespannt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Schön wieder von dir zu hören!
    Und gut, dass NUR der Cpmputer Schuld ist.
    GLG, Monika

    AntwortenLöschen
  3. Hyvää iltaa, Hadassa.
    Mit Wurzeln ordentlich im Wasser läßt es sich auch gebührend palmen - während dessen schmudelt Schwaben vorschriftsmäßig in den Dezember hinein. Schneeregen oder Regenschnee, je nach Perspektive. :-)
    Gelegenheiten genug, meine Fenster & die Balkonkästen auf den Advent zu trimmen; in blau, gelb wie lindgrün.

    Computer disorder macht einem schnell klar wie anfällig unsere aktuellen Gewohnheiten in der Kommunikation sind. Immerhin kann man/frau sich über Alternativen weiter äußern (ein Grund warum ich mich, bei längeren Post-Pausen, gern des Wohlbefindens der Bloggerin auf Twitter/Insta vergewissere).
    Ansonsten:
    Um Kate Bush zu zitieren, "December will be magic again".

    bonté

    AntwortenLöschen
  4. Gut, dass du wieder da bist. Ich bin froh, dass der Computer reparaturbedürftig ist und nicht du, hatte mir schon Gedanken gemacht Richtunng Weihnachtsmarkt in D, High Life in einem unserer Nachbarstaaten oder chalila unfreiwillige Forchungsarbeit zur Qualität unserer Gesundheitsdienste ...

    Im Übrigen stimme ich RoMs Meinung computer disorder betrefend zu, hatte letzthin einen Stromausfall und war ganz aufgeschmissen. Nix Computer (Tel.nummern z.B.), nix Heizung, nix Mikrowelle, nix backen, nix... nix... nix.

    Auf baldiges Wiederbloggen. und pass auf dich auf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi, vered.
      Ein Stromausfall ist jetzt natürlich das nihil opera; ein Suchen nach Kerzen, Schichten von Pullovern, Kauen von Studentenfutter setzt daraufhin ein. Aber Man/frau kann sich behelfen.
      Bei den Jüngern der Digitalitis stelle ich mir allerdings lieber nicht vor, wie die einzig bereits auf einen Ausfall des Zentralrechners reagieren würden. Nullkommunikation zwischen Kühlschrank, Saug-Robot, Lüftung, Dosenöffner & Sockenwärmer. Die ganz Harten fallen da glattweg in ein Datenloch... ;-)
      Gestrandet im real life!

      bonté

      Löschen
  5. Ihr seid ja süß, danke, dass ihr an mich denkt :)

    Der Computer kommt hoffentlich bald wieder zurück, bis dahin alles Gute für euch und einen schönen ersten Advent!

    Hadassa

    AntwortenLöschen