Sonntag, 18. Oktober 2015

Samstagsfragmente #17

Graffiti in Florentin

Samstag


Unser Samstag war ziemlich unspektakulär. Ausschlafen, rumgammeln, ein kleiner Ausflug in die Nachbarstadt, um uns dort ein Stadtviertel anzusehen, das möglicherweise als Option für günstigere Wohnpreise in Frage käme, eine daraus resultierende emotionale Katastrophe, weil das Mädchen sofort in Panik geriet, wir könnten es morgen aus der Schule nehmen, den Freundinnen entreißen und gewaltsam wegverpflanzen. Uff.


Die Woche


Erfreulichkeiten


1. Die erste "lange" Woche nach den vielen Feiertagen ging kurzweilig und schnell vorbei

2. Mal wieder die einzig "richtige" Pride & Prejudice Verfilmung gesehen - mit Colin Firth als Mr. Darcy *schmacht

3. Liebe Freunde getroffen und in Jaffa superlecker bei Abulafia gegessen

4. Einen kleinen Spaziergang in unserem alten Viertel in Tel Aviv gemacht und zu unserer allerersten Wohnung "Hallo" gesagt

5. Schokolade aus Deutschland bekommen



Erlesenes


Snow on the Golden Horn von Walt Breede.

Ein Krimi-Thriller um einen bodenständigen Mathelehrer aus Virginia, der auf einer Recherchereise in Istanbul etwas zu viel Staub aufwirbelt und so unvermutet zwischen die Fronten gerät. Nette Idee, aber leider Schwächen in Stil und zahlreiche Logikbrüche. Aber die Kulisse ist toll beschrieben und hat mir gleich wieder Fernweh beschert. :) 

The Haj von Leon Uris:

Das habe ich schon länger als Hörbuch, aber irgendwie fesselt es mich nicht so richtig. Außerdem finde ich den Sprecher und die übertriebenen Nahostakzente ziemlich nervig. 



Und bei euch so?



// mehr Samstagsgeplauder gibt es wie immer bei Frau Karminrot //




Follow on Bloglovin


Kommentare:

  1. Schwierig Bücher wieder weg zu legen, auch wenn sie sch... sind. Ich kann es nicht. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Da hat euer Mädchen aber Muffensausen bekommen. Ist ja auch nicht nett von euch sie so zu erschrecken.
    Liebe Grüße aus dem kalten Berlin,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schon wahr... und vielleicht höre ich noch ein Stück weiter, eventuell auf schnellerer Lesegeschwindigkeit, dann geht's schneller rum :)

      Liebe Grüße,
      Hadassa

      Löschen
  2. Ja, das Verpflanzen kleiner Mädchen im Schulalter ist nicht mehr ganz so einfach... Wird auch nicht besser in den nächsten Jahren. Hhm, ich glaube, ich sollte mir die Pride & Prejudice Version mal wieder anschauen...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Servus, Hadassa.
    Ich war gerade auf dem Post zur alten Wohnung - und das mauß man/frau wirklich festhalten: Ein Hausbesitzer, der sein Haus mag!
    Und die Katze hat sich Euch damals eben ausgesucht - "Ich brauche eine neue Bleibe!". :-)

    Die wahren Freunde sind im Leben immer wichtig; in der Kindheit aber wohl sehr besonders, weil "für immer" ein großer Wert ist. Zudem heißt es ja, daß man/frau in die Familie geboren wird, die Freunde allerdings finden kann.
    Der Ausflug verlief hoffentlich ohne Tränen...

    bonté

    AntwortenLöschen