Mittwoch, 9. September 2015

Sandig.

Tropische Luftfeuchtigkeit, Temperaturen weit über 30 Grad und dazu ein Sandsturm, wie ich ihn in all den Jahren hier noch nicht erlebt habe. Das Wetter in Israel ist dieser Tage wirklich eklig.  

Ein Satellitenbild von gestern zeigt eine gigantische beigefarbene Wolke, die über unserer ganzen Region wabert, und tatsächlich war die Luft tagsüber teilweise so dick, dass man kaum bis zum nächsten Gebäude schauen konnte. 

Wer es irgendwie einrichten kann, bleibt bei diesen Bedingungen im Haus, denn auch die Luftwerte sind extrem schlecht derzeit, doch selbst drinnen scheint es, als krieche der Sand in jede Ritze und im Freien hat man ohnehin das Gefühl, durch Sandpapier zu atmen. Wie sich das für Asthmatiker anfühlen muss, mag ich mir lieber gar nicht ausmalen und Menschen, die bei diesen Bedingungen draußen arbeiten müssen, etwa im Straßenbau, haben mein Mitgefühl. 

Regen, Regen, bitte komm' bald! 





Follow on Bloglovin


Kommentare:

  1. Uuuhahh.. das ist ja eklig. Bekommt man da überhaupt Luft? Oder läuft mit Maske durch die Gegend oder so? Sehr unangenehm. Ich drücke die Daumen für Regen! Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe tatsächlich diesmal einige Menschen mit Masken gesehen, ja. Vor allem die, die mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren oder sich über längere Zeit draußen aufhalten mussten. An die Schulen wurde auch eine klare Ansage rausgegeben, dass die Kinder auch in den Pausen drin bleiben sollen. Die Luftverschmutzung war irre hoch.

      Aber jetzt wird es besser und heute habe ich sogar mal wieder die pralle Sonne gesehen :)

      LG!

      Löschen
  2. Oh, du arme,
    ich bin froh, dass wir da hinter uns haben und wir Temperaturen um die 20 - 22 Grad haben. Das reicht.
    Ich habe in Zeiten, als es hier so warm war an die gedacht, immer und immer wieder. Ich glaube, wenn ich das
    dauerhaft hätte, wäre ich ausgewandert. Das würde ich nie und nimmer aushalten.
    Ich bin nicht der Typ für ein warmes Land.

    Ich schwitze schon wieder, wenn ich die Bilder ansehe.
    Alles Liebe Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag Sommer und Hitze eigentlich gern und sehe es für mich als einen der wichtigen Vorteile, hier leben zu können. Mit den Jahren bin ich allerdings immer dankbarer dafür geworden, dass wir im August meist etwa 3 Wochen eine Auszeit nehmen und nach Deutschland fahren können. Die Sommermonate am Stück sind schon ein ziemlicher Schlauch.

      Ganz liebe Grüße,
      Hadassa

      Löschen