Samstag, 11. Juli 2015

Samstagsfragmente #10



Heute 


werden wir irgendwann zwischen Mitternacht und Morgengrauen von einem jammernden Mädchen geweckt. Zu "mein Ohr tut bisschen weh" gestern Abend vor dem Einschlafen hat sich Fieber gesellt. Das arme Glühwürmchen leidet und klagt über Schmerzen "überall", dennoch müssen wir unsere gesamte vereinte Elternüberredungskunst einsetzen, bevor sie bereit ist, Fiebersenker zu schlucken. Danach schläft sie wieder ein. Am Morgen wiederholt sich die Prozedur, zur Stunde schläft sie nach dieser zweiten Dosis noch einigermaßen ruhig und ich nutze die Gelegenheit, diesen Beitrag zu schreiben. Den sorgenden Papa habe ich erstmal schwimmen geschickt, später wird womöglich ein Mittagsschlaf für uns alle drin sein :)

Die Woche

Erfreulichkeiten


1. mit unserer Wandergruppe einen schönen Abend am Strand verbracht und die Wandersaison damit abgeschlossen. Ich habe über die Ausflüge immer wieder in den Samstagskaffees berichtet und Fotos gezeigt, hier zum Beispiel.



2. mit dem Gatten erfolgreich Hosen geshoppt, jetzt hat er wieder ein bisschen was Ordentliches im Schrank. 

3. am Donnerstagabend in Tel Aviv die Geburt eines Buches gefeiert, an dessen Veröffentlichung ich mich Anfang letzten Jahres per Crowd-Funding beteiligt hatte. Es war toll, die Fotografin zu treffen und zu sehen, wie sehr sie sich über die Verwirklichung ihres Projektes freut.

4. den Gatten mit auf diese Party nehmen können, da das Mädchen kurzfristig zum Übernachten bei einer Freundin eingeladen wurde. (Dass wir diesen unverhofft kinderlosen Abend letztlich nicht wild im Tel Aviver Nachtleben, sondern mit Take-away-Falafel auf dem Sofa haben ausklingen lassen, ist allein unsere Schuld. Wir werden alt. *Seufz*)




5. noch drei Wochen bis zu unserem Urlaub, yeah!



Erlesenes


Mr. Mercedes von Stephen King als Hörbuch. Fand ich, nachdem ich meine ersten Anhörschwierigkeiten überwunden hatte (King ist schon etwas speziell, merke ich), sehr spannend, wenn auch teilweise arg unrealistisch. Für Freunde amerikanischer "hardboiled" Thriller aber sicher empfehlenswert, hat mich gut unterhalten.

Das Glasperlenspiel von Hermann Hesse lese ich aktuell für die Leserlieblingsbücherchallenge, Andrea Holunder hatte es mir vorgeschlagen. Ich bin mitten drin und fühle mich intellektuell herausgefordert.

Hush von Noa Ben-Shalom: Neben starken Fotos aus Israel und Palästina stecken in Noas Buch auch Auszüge ihrer persönlichen Korrespondenz (jeweils in Hebräisch, Englisch und Arabisch) mit verschiedenen Freunden über den abgebildeten Zeitraum. Ich werde das Buch in nächster Zeit noch ausführlicher vorstellen.

Webfragmente 


Das Video zum Buch von Noa Ben-Shalom:



Presenting 'Hush' by Noa Ben Shalom from Sternthal Books on Vimeo.




Dieser Beitrag geht gleich wieder rüber zu Karminrots Samstagsplausch :)   



Follow on Bloglovin


Kommentare:

  1. Hallo Hadassa,
    da hattest du ja auch einige vor und gemacht.
    Kein Wunder, das Glasperlenspiel ist ja auch eine herausforderung und zugleich das umfangreichste Werk von
    Hesse. Der in "meine" Stadt Calw geboren ist.

    Ich liebe den Steppenwolf.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe vor gefühlten jahrzehnten "siddharta" gelesen und, obwohl ich wahrscheinlich nichts richtig verstanden habe, gemocht. in der schule ist hesse leider komplett an mir vorbeigegangen, trotz deutsch-leistungskurs...

      Löschen
  2. Oje, das hört sich ja ganz nach einer Mittelohrentzündung an... Da drücke ich Euch die Daumen, dass Ihr das schnell wieder in den Griff bekommt!
    Ja, das Glasperlenspiel... vielleicht sollte ich das auch mal wieder zur Hand nehmen, aber es türmen sich noch soviele Werke auf meinem digitalen SuB....
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der KiA vermutet Streptokokken, morgen kommt das endgültige Ergebnis. Das AB liegt schon bereit, obwohl es ihr heute schon wieder viel besser geht.

      Ja, ja, der SuB... wieso sollte es dir da anders gehen, als mir? ;-)

      LG!

      Löschen
  3. Oje,
    Gute Besserug !!! Ohrenschmerzen sind doof und tun wirklich böse weh . Hoffentlich wird es bald wieder besser.

    lg
    Steh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, heute sieht die Welt schon wieder ganz anders aus :)

      Liebe Grüße,
      Hadassa

      Löschen
  4. "Wo hast du Schmerzen?"
    "Überall" - das könnte ich sein .・゜゜・(/。\)・゜゜・.
    Gute Besserung an das Glühwürmchen.

    AntwortenLöschen
  5. Ach du jeh, die Arme! Ohren, Zähne...alles was am Kopf ist, ist doppelt schlimm...
    Ich hoffe ihr geht es bald besser.
    Ach, auf dem Sofa den freien Kinderabend nutzen, das kommt mir bekannt vor. Man wird eben bequem.
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alt wird man! Alt und dick, um es mit Loriot zu sagen ;-)

      Danke dir und liebe Grüße,
      Hadassa

      Löschen
  6. Liebe Hadassa, Ohrenschmerzen sind auch wirklich ekelig! Ich hoffe, dass es deiner Kleinen inzwischen besser geht.
    Bis zu der Krankheit deiner Tochter liest sich deine Woche ja wirklich nett!
    Besonders das Buch der Fotografin finde ich sehr interessant und freue mich, wenn du es mal genauer vorstellst.
    Ich dachte direkt daran, ob das ein Geschenk für meine Freunde ist, die letztes Jahr auf eigene Faust durch Israel gefahren sind.
    Bin also gespannt, auf nähere Details.
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, es geht schon viel besser :)

      Die Buchvorstellung kommt, versprochen!

      LG,
      Hadassa

      Löschen