Samstag, 11. Juli 2015

[Buch] Leserlieblingsbücherchallenge - Halbzeit  #LLBC

Fast pünktlich zum Ende des ersten Halbjahres kommt hier jetzt ein kurzer Rückblick auf die ersten sechs Monate meiner Leserlieblingsbücherchallenge. Ursprünglich hatte ich diese Challenge nur für mich allein geplant, mich dann aber umso mehr gefreut, dass sich noch einige angeschlossen haben und ebenfalls mitmachen. Die Idee: Über das Jahr mindestens 12 Lieblingsbücher aus Vorschlägen von Blogleserinnen lesen.

Wenn ich richtig mitgezählt habe (hier kann man den jeweils aktuellen Stand der Dinge einsehen) wurden bisher insgesamt 24 Bücher gelesen, verteilt auf die Teilnehmer sieht das so aus:

Janina / cherry and bones 
(5 Bücher) 

 (6 + 1 Bonusbuch) 

Kristine / Kristine liest 
(3 Bücher)

(3 Bücher) 

Julia von 1001 Julia hat mir bisher kein Buch gemeldet und ihr Blog scheint auch seit Februar gar nicht mehr aktualisiert worden zu sein... Ich hoffe sehr, dass alles in Ordnung ist und lediglich das "echte Leben" vorübergehend gewonnen hat.

Ich selbst habe jeden Monat ein Buch gelesen, meine Rezensionen könnt ihr hier noch mal nachlesen:

Elif Shafak: The Bastard of Istanbul
Theodor Storm: Der Schimmelreiter
Alex Capus: Léon und Louise
Jeannette Walls: The Glass Castle
Douglas Adams: The Hitchhiker's Guide to the Galaxy
Walter Moers: Die Stadt der träumenden Bücher

Besonders berührt haben mich "The Bastard of Istanbul" und "The Glass Castle".

Mir macht die Challenge sehr viel Spaß, obwohl sie mich auch ziemlich herausfordert, denn es sind durchaus Bücher dabei, die ich mir wohl nicht aus eigenem Antrieb vorgenommen hätte und nicht alle begeistern mich gleichermaßen. Das ist ja aber der ursprüngliche Gedanke der Challenge gewesen, dass man eben nicht immer nur das liest, was einen selber gerade am allermeisten anspricht, sondern seinen Horizont erweitert und auch mal auf Tipps von anderen Büchermenschen vertraut. Insofern ist dieses Challengeziel also absolut erfüllt.

Wie geht es euch damit, ihr lieben Mitleserinnen? Mögt ihr mir in den Kommentaren ein kleines Zwischenfazit hinterlassen?





Follow on Bloglovin


Kommentare:

  1. Wie man an meiner Bilanz sieht, habe ich viel Spaß an Deiner Challenge. Ein richtig schlechtes Buch war noch nicht dabei. Dafür habe ich aber oft tolle Literatur an Orten gefunden, wo ich sie gar nicht vermutet hätte, indem mich die Challenge über den eigenen Tellerrand hinaus schauen ließ.
    Zudem verrät so ein Lieblingsbuch ja auch immer etwas über die Person, die es empfahl. Auch das finde ich spannend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. absolut! ich freue mich total, dass dir die challenge so einen spaß macht und freue mich auf deine nächsten leseerfahrungen damit :)

      Löschen
  2. Ich nehme zwar nicht aktiv an der Challenge teil, lese aber eifrig mit und stibitze mir Lesefutter. Danke, dass du die Challenge ins Leben gerufen hast!
    glg Petra

    AntwortenLöschen
  3. Yum tuv, Hadassa.
    Literatur hat öfter mit einer Herausvorderung zu tun, was ja auch ihren besonderen Reiz auszumachen versteht; oft stolpert man/frau auch nur so in eine völlig neue Welt hinein. Allerdings schließe ich auch gern wieder die Tür, hinter der ein Fallgitter unzähliger Wortkaskaden heruntersaust; eben die Werke, die im deutschsprachigen Raum gern mit renomierten Preisen bedacht werden (so der frische Büchnerpreisträger). Da stehe ich zu meinen eher iritierten Fragezeichen... :-)

    bonté

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag die Herausforderung, die die Challenge mit sich bringt auch. Allerdings merke ich, dass ich doch scheinbar einen eher eigenen Geschmack zu haben scheine? Jedenfalls hat mir ausser dem von dir vorgeschlagenen Buch bisher keins so richtig gut gefallen. Der Krimi letzten Monat war nett und das Buch von Matt Ruff war schon irgendwie etwas besonders, aber beide definitiv weit davon entfernt fuer mich ein Lieblingsbuch zu sein. Der Rest hat mir eher misfallen. Aber ich mache tapfer weiter und vielleicht taucht ja doch noch ein Buch aus, das fuer mich auch ein Lieblingsbuch sein koennte. (Wobei ich unter den Vorschlaegen natuerlich die Buecher, die ich selbst kenne und teils durchaus sehr mag, aussortiere .. so dass ev. nur solche uebrig bleiben, die ich bislang nie gelesen habe, weil sie mich nicht so sehr ansprechen?)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janina,
      danke für deinen Zwischenstand :)
      Es ist immer ein bisschen heikel mit den Lieblingsbüchern der anderen, jeder hat ja doch ein bisschen seinen eigenen Geschmack. Bei mir war bisher kein Buch dabei, das mich gar nicht angesprochen hat, im Gegenteil haben mich einige richtig bereichert. :)

      Löschen