Samstag, 30. Mai 2015

Samstagsfragmente #4




Heute


stand für uns der allmonatliche Ausflug mit unserer Wandergruppe auf dem Plan. Wir fuhren also bereits zum zweiten Mal in dieser Woche gen Norden, allerdings nicht ganz bis an die libanesische Grenze, sondern nur bis zum Fuß des Gilboa, wo gleich mehrere Flüsse entlang fließen und Süßwasserquellen natürliche Becken bilden. Zum Einstieg in die Wanderung sollte die Gruppe etwa einen halben Kilometer durch den Nachal HaKibbutzim waten, der den Erwachsenen teilweise bis an die Brust reichte. Für die Kinder natürlich ein Riesenspaß, ich verzichtete dankend mit der Ausrede, mit dem wasserscheuen Hund lieber auf dem Trockenen zu bleiben. Der weitere Verlauf dieser landschaftlich und historisch eher unspektakulären Wanderung führte uns durch einen kleineren Bachlauf zwischen Schilf und Libellen und vorbei an mehreren Quellwasserbecken zum Baden und Plantschen.

Es war heiß, aber auszuhalten, denn es ging meist ein angenehmer Wind, und wir fanden zum Glück oft ein wenig Schatten. Der Höhepunkt des Ausflugs erwartete uns am Ende, als wir unseren Picknickplatz zum Mittagessen erreichten. Das glitzernde Wasserbecken dort wirkte von weitem fast wie ein gewöhnliches Schwimmbad, war aber eines der größeren aus Quellwaser gespeisten Becken dieser Gegend. Da wäre auch ich am Ende noch reingesprungen, hätte ich meine Badesachen dabei gehabt. Hier sind wir sicher nicht das letzte Mal gewesen.












Die Woche


Erlesenes


Annelie Wendeberg: The Lion's Courtship - diese Vorgeschichte zur Anna Kronberg-Reihe, die Annas Leben als Krankenschwester in den Londoner Slums beleuchtet, habe ich gerne gelesen. Sie ist allerdings weit weniger romantisch, als der Titel vermuten lässt, und stellt die harsche Realität der Ärmsten im viktorianischen London sehr unverklärt und mit teils drastischen Schilderungen dar.

Klüpfel / Kobr: Grimmbart - Klufti, der schrullige Kommissar aus dem Allgäu, ist zurück und hat mich wieder mal gut unterhalten. Ob ich ohne meinen persönlichen Regionalbezug durch viele Allgäuaufenthalte in den letzten Jahren ebenso viel Spaß an den gemütlichen Krimis hätte, kann und will ich nicht beurteilen, aber mir gibt es auf jeden Fall Mehrwert, dass ich zumindest einige der Schauplätze kenne.

5 Erfreulichkeiten


  1. Ben & Jerry's Eis war auch diese Woche noch im Sonderangebot 
  2. Die fiese Hitzewelle am Mittwoch ging am Donnerstag Nachmittag zu Ende und machte einem frischen Wind Platz 
  3. Der Gatte und ich haben eine neue Fernsehserie entdeckt, die wir des Abends gerne sehen 
  4. Gestern habe ich mich zum Pilates aufgerafft und hatte viel Spaß dabei 
  5. Unser Sommerurlaub rückt näher und der Gatte äußert Ideen und Wünsche, wie er ihn gerne gestalten möchte 

Webfundstück


Alle Jahre wieder hören wir in Israel von tragischen Todesfällen durch vergessene Babies und Kleinkinder in heißen Autos.

Der folgende Clip von Haim Cohen, dem wahrscheinlich bekanntesten Fernsehkoch hier im Land, zeigt auf anschauliche Weise, wie heiß es in einem Auto in der Sommerhitze tatsächlich wird.


לכבוד השרב הכבד ששורר היום בכל רחבי הארץ - קבלו הצצה ראשונה לתכנית החדשה של Chef Haim Cohen - שף חיים כהן "מבשלים ברכב">> *שתפו את הסרטון!*
Posted by ‎ארגון בטרם לבטיחות ילדים‎ on Wednesday, 27 May 2015




Einen schönen Sonntag wünsche ich euch allen und eine gute Woche :)



Follow on Bloglovin


Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Hadassa,
    nun nochmals. Das ist wirklich interessant, was du berichtest über deinen Ausflug.
    Ich kann mir ja nun nicht vorstellen, dass man sein Kind im Auto vergessen kann, genausowenig wie ein Tier.
    Aber es kommt auch bei uns vor.

    Trotz allem finde ich das Filmchen mit der Pizza richtig nett. :-))

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schrecklich, dass es immer wieder passiert. Ich möchte mir nicht vorstellen, wie ein solches Elternteil jemals wieder seines Lebens frohwerden soll. Fürchterlich tragisch. Es gibt inzwischen allerlei Erinnerungs-Apps und jedes Jahr wieder Tipps, wie man dafür sorgen kann, dass es eben nicht passiert.

      LG!

      Löschen
  3. Ja, bei Euch ist Wasser ein kostbares Gut, das man wohl zu schätzen weiß.
    Verständlich, dass du bei meinen Wasserstandsproblemchen erst mal ins Grübeln kamst. Aber mir ging es anfangs ähnlich - Boote waren im Zentrum des Bildes und trotzdem war der Bildausschnitt total daneben??! Manchmal hab ich einen Knoten im Hirn... ;-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so ist es, der Knoten im Hirn :) Aber das ist ja auch irgendwie reizvoll am 12tel Blick, dass er durch alles mögliche beeinflusst wird.

      LG!

      Löschen
  4. Unglaublich, wie schön es bei Euch ist Hassada. Da bekommt man wirklich Lust doch irgendwann mal Urlaub zu machen.

    Liebe Grüsse
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! Gute Idee! Israel ist echt eine Reise wert :)

      Löschen
  5. Schreck lass nach. Ich mag mir jetzt nicht vorstellen wenn statt der Pizza ein Kleinkind im Wagen gesessen hätte ... da ich zu 90% immer mit dem Fahrrad unterwegs bin, habe ich auch nicht mehr so auf dem Zettel wie heiß es in so einer Blechkiste werden kann.

    Hoffentlich schmilzt ihr nicht weg
    LG Aqually

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist wahr! ich kann es auch fast nicht glauben, dass das mit der pizza wirklich so funktioniert, aber dass es sehr schnell lebensgefährlich heiß wird im auto ist ja erwiesen und führt immer wieder zu tragödien. aber auch zu einer sehr hohen aufmerksamkeit bei passanten. als das mädchen noch mini-klein war (damals im frühjahr) hielt ich eines tages vor dem schaufenster eines ladens im vollschatten, um eben an der kasse etwas umzutauschen. das schlafende baby ließ ich im auto. ein fehler, denn sofort wurde eine ältere dame aufmerksam und machte mich wortreich rund für dieses verantwortungslose verhalten :-)

      Löschen
    2. das ist wahr! ich kann es auch fast nicht glauben, dass das mit der pizza wirklich so funktioniert, aber dass es sehr schnell lebensgefährlich heiß wird im auto ist ja erwiesen und führt immer wieder zu tragödien. aber auch zu einer sehr hohen aufmerksamkeit bei passanten. als das mädchen noch mini-klein war (damals im frühjahr) hielt ich eines tages vor dem schaufenster eines ladens im vollschatten, um eben an der kasse etwas umzutauschen. das schlafende baby ließ ich im auto. ein fehler, denn sofort wurde eine ältere dame aufmerksam und machte mich wortreich rund für dieses verantwortungslose verhalten :-)

      Löschen
    3. das ist wahr! ich kann es auch fast nicht glauben, dass das mit der pizza wirklich so funktioniert, aber dass es sehr schnell lebensgefährlich heiß wird im auto ist ja erwiesen und führt immer wieder zu tragödien. aber auch zu einer sehr hohen aufmerksamkeit bei passanten. als das mädchen noch mini-klein war (damals im frühjahr) hielt ich eines tages vor dem schaufenster eines ladens im vollschatten, um eben an der kasse etwas umzutauschen. das schlafende baby ließ ich im auto. ein fehler, denn sofort wurde eine ältere dame aufmerksam und machte mich wortreich rund für dieses verantwortungslose verhalten :-)

      Löschen