Samstag, 3. Januar 2015

Samstagskaffee #1 2015


Nach Wochen im Jahresendstress und anschließendem Urlaub, heute endlich mal wieder ein Beitrag zum Samstagskaffee bei Ninja.

Es ist eines dieser Wochenenden, an denen wir uns daheim einigeln, weil es draußen schüttet, und wir auch gerne mal wieder einfach in Ruhe als Familie vor uns hin gammeln wollten. In Vorbereitung auf diesen gemütlichen Tag habe ich unsere modularen Schwedendecken richtig winterfest gemacht, das heißt, MYSA ist jetzt doppelt geknöpft und damit noch wärmer und kuschliger als ohnehin schon. Da wir in unserem Schlafzimmer keine Heizung haben, ist das in Verbindung mit warmen Körnerkissen für die derzeitigen Temperaturen auch nötig.

Gestern Abend gab es einen winterlichen Eintopf mit Möhren, Kartoffeln und einem fetten Rinderknochen, den man wahrscheinlich im Crockpot (oder das ganze Wochenende über) hätte kochen müssen, damit das Fleisch weich wird, aber gut. Man lernt ja nie aus, und die Hundefrau hat sich sehr über die Reste gefreut.

Beim Biogemüsebauern gestern (da war noch bestes Wetter) fand ich den dunkelgrünsten, frischesten Brokkoli, den ich in Israel je gesehen habe, der gab mit seinem Freund Blumenkohl eine leckere Suppe, von der wir auch heute noch essen werden. Und weil ich grade so schön im Gute-Hausfrau-Modus war, bereitete ich abends noch schnell gebackene Haferflocken ("Baked Oatmeal") vor. Dieses schöne magenwärmende Frühstück, das meinem Mädchen erstaunlicherweise hervorragend schmeckt, muss morgens nämlich nur noch für eine halbe Stunde in den Ofen und ist dann sofort verzehrbereit. Abgekühlt wird es zum schnittfesten Snack für zwischendurch oder die Pausenbrotdose am nächsten Tag.

Ansonsten hatten wir als Aktivitäten heute Brettspiele auf dem Zettel, ich möchte Jonathan Franzens "Freiheit" (grandios übrigens!) unbedingt zu Ende lesen und mich dann in mein erstes Leserlieblingsbuch für die Challenge stürzen. Vielleicht schaffe ich es ja auch endlich mal, ein paar längst fällige Buchbesprechungen nachzureichen.

Kreativ waren wir gestern schon: Das Mädchen hat zu Weihnachten ein "Malen nach Zahlen"-Set von Ravensburger bekommen und mit viel Spaß fertiggestellt. Vielleicht hätte ich mir selbst auch eins kaufen sollen, denn mein inneres Kind erinnerte sich natürlich, dass es vor über 25 Jahren auch schon mit Freude nach Zahlen gemalt hat, und wollte gerne mitmischen ;-)

Euch allen ein schönes Wochenende und bis zum nächsten Mal :)


Follow on Bloglovin


Kommentare:

  1. Tja, so ein Einkuschelwochenende bereitet uns das Wetter derzeit auch. Da kommt man wirklich schnell in den Hausfrauenmodus. Bei mir ist es ein Brot, das gerade (hoffentlich) geht...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Backen ist im Winter einfach noch netter, weil Backofen so eine wohlige Wärme abgibt :)

      Löschen
  2. Baked Oatmeal! DAS ISSES. #knutsch

    Meine Liebe, ich bin ja im Low-Carb-Modus und damit nicht wirklich familienfrühstück-kompatibel. Hafer geht aber ja, weil sehr eiweißhaltig. Und warm muss es auch sein, darf aber selbst am Sonntagmorgen nicht lange dauern.

    Denn hier ist absoutes Scheißwetter, Schneeregen und windig, und dennoch war ich heute mit meinem Ehegespons wandern. ja, wir sind tapfer. (Er vor allem, ich bin bekanntlich wetterfest.) Und morgen geh ich mit Schnupp schwimmen. Olympia-Außenbecken, 16° Wassertemperatur. Schnupp will den harten Mann markieren, glaub ich. Wir hatten das letzte Woche schonmal, es ist nicht so schlimm, wie es sich anhört, aber ich bin nicht sicher, ob ich persönlich mit der Wiederholung nicht noch ein,zwei, drei Monate hätte warten können. Jedenfalls wird das mit der Aussicht auf ein warmes, leckeren Frühstück wirklich attraktiver. - Allerdings haben wir zu Hause natürlich eine wunderbar funktionierende Zentralheizung und innen ist es kuschelig warm.

    Ich geh jetzt vorbereiten. *hüpf*

    Danke dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich aber, dass ich dir eine Frühstücksidee geben konnte. Statt Ahornsirup geht auch Honig, habe ich schon ausgetestet und ich schätze, man könnte auch mit anderen Früchten experimentieren :)

      Löschen
    2. Oh, mein Herzallerliebster ist extra nochmal losgezogen und hat Ahornsirup besogt, den hatte ich tatsächlich nicht mehr hier, Und dazu wird es Blaubeeren (TK ^^) und Sahne geben.

      Löschen
    3. Klingt fast so, als sollte ich mich zum Frühstück bei euch einladen :D

      Löschen
    4. :D Gern! Ist nix übriggeblieben, meine Lieben haben alles restlos aufgeputzt. Nächsten Sonntag auf ein Neues.

      Löschen
    5. Sehr schön, das freut mich echt :)

      Löschen
  3. baked Oatmeal, noch nie davon gehört, bin aber begeistert !
    Haferflocken gehört zu den Grundnahrungsmitteln hier.

    nur wie ersetzte ich die Eier?
    und was ist old-fashioned Hafer?

    lg
    Steph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, hey,
      Ich würde es einfach mal ganz ohne Eier probieren, wirklich was passieren kann da meiner Meinung nach nicht... das ist ja kein Kuchen, der eine bestimmte Form/Stabilität annehmen muss.

      Haferflocken nehme ich immer die kernigen, nicht die zarten, damit es nicht matschig wird.

      Löschen
    2. Ich hatte nur noch ein Ei da - das tat es auch. Wie auch immer es mit 2 hätte werden sollen. Also, ich wär auch für im Zweifel weglassen.

      Löschen