Sonntag, 4. Januar 2015

[Buch] Andy Weir: The Martian / Der Marsianer

The MartianThe Martian by Andy Weir
My rating: 5 of 5 stars

Mark Watney hat ein Problem. Als einer der ersten Menschen überhaupt nimmt er an einer monatelangen Marsexpedition teil, als sein Team in einen schweren Sturm gerät. Marks Anzug reißt, er verliert den Anschluss an sein Team und wird schließlich für tot erklärt und zurückgelassen. Doch Mark überlebt und ist fortan völlig auf sich allein gestellt. Allein auf einem unwirtlichen Planeten, auf dem menschliches Leben ohne Raumanzüge oder künstliche Atmosphären nicht möglich ist, und mit Vorräten, die auf Wochen statt Jahre rationiert sind. Ein atemberaubender Überlebenskampf beginnt, der von Mark selbst in seinen Logbüchern dokumentiert wird.

Der Marsianer war eines meiner absoluten Lesehighlights 2014. Es ist zwar Science-Fiction, aber unserem derzeitigen technischen Kenntnisstand so nah und Marks Ausführungen hochkomplex, aber dennoch plausibel erklärt, dass man als Leser den Eindruck gewinnt, diese Geschichte könnte sich tatsächlich genau so abspielen. Stellenweise meint man fast, dass man live dabei ist, mit der ganzen Welt den Atem anhält und Marks Schicksal verfolgt, so wie es im Roman geschildert ist. Dass Marks Charakter so authentisch, sympathisch und humorvoll rüberkommt, verstärkt dieses glaubwürdige Gefühl. Doch auch die Nebendarsteller sind sorgfältig ausgearbeitet und in ihrer jeweiligen Funktion sehr vorstellbar. Mir gefiel, dass Charakter unterschiedlichster Herkunft, Farbe und Geschlecht vertreten sind, das ist gerade für dieses nach wie vor männerdominierte Genre nicht selbstverständlich.

Ich kann Der Marsianer uneingeschränkt allen empfehlen, die für Technik und Raumfahrt ein wenig Interesse aufbringen können und die es nicht nervt, wenn sie möglicherweise nicht jeden wissenschaftlichen Exkurs verstehen und im Detail nachvollziehen können. Ich selbst, als reine Geisteswissenschaftlerin, bin stellenweise gedanklich ausgestiegen, nicht ohne fasziniert anzuerkennen, dass es wohl tatsächlich Menschen gibt, die Marks Gedankengängen problemlos folgen können. Leser, die von solchen Aha-Momenten des eigenen Unwissens eher genervt sind, sollten dieses Buch wohl eher nicht anpacken, es ist doch ziemlich "heavy" im technischen Bereich.

Fazit: Der Marsianer ist ein grandioses Raumfahrtabenteuer voller Humor und spannender Wendungen. Ich glaube nur, dass ich es "selber gelesen" noch etwas gieriger verschlungen hätte. Der Vorleser des Hörbuchs ist zwar echt gut, aber einige Passagen zogen sich doch ein bisschen, was natürlich hauptsächlich an mir liegt, weil ich so ein Science-Idiot bin :)


Auf Deutsch ist "Der Marsianer" im Heyne-Verlag erschienen.



Follow on Bloglovin


Kommentare:

  1. das hört sich interessant an. Danke für die Empfehlung !
    ich liebe Science & Fiction :)

    lg
    steph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und du hast wahrscheinlich auch den Sachverstand dafür, der mir fehlt ;-)

      Löschen
  2. Wenn auch ziemlich eingerostet ;)

    Steph

    AntwortenLöschen