Dienstag, 18. November 2014

[Buch] Gemeinsam lesen 18|11|2014

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von Asaviels Bücher-Allerlei, die neuerdings von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher weitergeführt wird - danke dafür!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

John Scalzi: Lock in (Audible) ~ 65%

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Fuck. I said and followed him.
(Kapitel 25) 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Dass es mich total überrascht und umgehauen hat! 

Ich bin ja auf des Gatten Audible-Konto nur geduldete Nutznießerin; wirklich Einfluss darauf, was er sich jeden Monat aussucht, kann und will ich nicht nehmen. "Lock in" hat er ausgewählt, weil er den Eindruck hatte, dieser in den USA sehr gehypte Zukunftsthriller könnte mich auch interessieren. Er hatte Recht: Nach einem holprigen Start - der Roman steigt ziemlich unvermittelt in eine komplexe Realität ein, und man erfährt erst nach und nach, was eigentlich Sache ist - hat es mich richtig gepackt.

Ob, wo und wann "Lock in" auf Deutsch erscheint, konnte ich leider nicht herausfinden. Bisher sind einige Romane von John Scalzi im Heyne-Verlag erschienen, aber eine konkrete Ankündigung oder gar einen Erscheinungstermin auf Deutsch konnte ich nicht finden. 

4. Es gibt ja unzählige Reihen in unserem Bücherdschungel - bist du ein Fan von Mehrteilern? Welches ist deine Lieblingsreihe?

Ich bin da ein bisschen hin- und her gerissen. Einerseits mag ich Reihen, weil man sich dann längerfristig auf bestimmte Charaktere, Welten oder Thematiken einlassen kann. Gerade im Krimibereich finde ich Reihen zum Beispiel sehr nett, denn manche Ermittler sind so sympathisch, dass ich sie gerne besser kennenlernen möchte. Da macht es auch meistens nichts aus, wenn man mal ein Buch auslässt, oder sie nicht sklavisch chronologisch liest. Sehr gern mag ich Kluftinger, Agatha Raisin und Hamish Macbeth und Beatrice Kaspary von Ursula Poznanski. Eine Zeitlang habe ich auch sehr gerne Faye Kellermann, Nele Neuhaus und Henning Mankell gelesen.

Andererseits finde ich es zunehmend unschön, dass man in den letzten Jahren im Jugendbuchbereich von den Verlagen häufig dazu gezwungen wird, eine ganze Trilogie zu kaufen, um eine - oft künstlich aufgeblähte, Geschichte komplett lesen zu können. In dieser Hinsicht bin ich ein bisschen reihenmüde und überlege inzwischen sehr gut,  ob ich wirklich noch eine Jugenddystopie anfangen muss.


----------------------------------------------------------------
Habt ihr schon von meiner Lesechallenge gehört? 
Jeder kann mitmachen, egal ob ihr "nur" Leser bei mir seid oder selber ein Blog betreibt: Leserlieblingsbücher 2015
----------------------------------------------------------------







Follow on Bloglovin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen