Dienstag, 16. September 2014

Gemeinsam lesen #78

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von Asaviels Bücher-Allerlei, die neuerdings von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher weitergeführt wird - danke dafür!


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

David Safier:  28 Tage lang, Seite 165


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Simon hatte sich in der Zwischenzeit kein einziges Mal mehr hier blicken lassen, anscheinend hatte er das Gefühl, genug für uns getan zu haben. 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Puh, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. 28 Tage lang ist so intensiv, dass ich es nur ungern aus der Hand lege und stattdessen am liebsten in einem Rutsch durchlesen würde. David Safier schafft von Anfang an eine sehr dichte Atmosphäre, die stark an dystopische Jugendromane erinnert, was gut ist, weil das Buch dadurch bei Jugendlichen einen Nerv trifft. Andererseits fällt es dadurch unter Umständen auch leicht(er) zu "vergessen" oder auszublenden, dass die Greuel im Warschauer Ghetto tatsächlich passiert sind und dass es Kinder und Jugendliche wie Mira und Hannah "in Echt" gegeben hat. Ich denke daher, dass sich der Roman gut als Schullektüre eignen würde und würde mir wünschen, dass Jugendliche, die ihn alleine lesen, jemanden haben, mit dem sie das Gelesene besprechen und aufarbeiten können.


4. In welches Genre würdest du dein Buch einordnen? Liest du hauptsächlich solche Bücher oder ist dir das Genre egal?

Historisches Jugendbuch / Dystopie 

Ich habe in den letzten Jahren irre viel dystopische Jugendbücher gelesen (Hunger Games // Matched // Margaret Atwood: Der Report der Magd // Jennifer Benkau: Dark Canopy // Gemma Malley: The Declaration // Caragh O'Brien: Birthmarked // Lauren Oliver: Delirium // Veronica Roth: Divergent // Julie Kagawa: Blood of Eden // etc...), teilweise war es wie eine Sucht :)  Die ist inzwischen etwas abgeebbt, aber es ist auf jeden Fall ein Genre, das mich sehr nachhaltig begeistert und bei der Stange gehalten hat. Prinzipiell lese ich mich aber quer durch die Genres, da bin ich nicht wählerisch. 







Follow on Bloglovin


Kommentare:

  1. Huhu!

    Das Buch würde jetzt gar nicht in mein Beuteschema passen, hört sich aber auf jeden Fall interessant an für die, die der Hintergrund interessiert. Wünsch dir noch viel Spaß beim Weiterlesen!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist unwahrscheinlich gut, ich bin praktisch durch damit :)

      Löschen