Sonntag, 13. Juli 2014

12 von 12 unter dem Iron Dome

Schon wieder 12 von 12 ! Dieses Jahr geht so rasend schnell, das beunruhigt mich irgendwie...

Alle Fotoserien sammelt wie immer Caro auf Draußen nur Kännchen!


Ausgeschlafen! 

Frühstück - Cranberry-Haferflocken-Schokoladen-Muffins


Frische Bettwäsche 

zu Besuch beim Sabba in Tel Aviv, das Sagaland hatten wir mit

Danach: Abstecher in den antiken Stadtkern von Jaffa... 

... und auf die Promenade... 

... zum Falafel essen 

Zuhause ein Bananen-Erdbeer-Slushie für mich (Zoku!)

Schulsachen sortieren und für nächstes Jahr klarmachen

Abenddämmerung am Stadtrand

kleine Lesepause auf dem Sofa

und den Abend beschließen wir in unserem Luftschutzraum.






Wer hier nicht regelmäßig reinschaut: Die Hamas hat letzte Woche - mal wieder - mit massiven Raketenangriffe aus dem Gazastreifen auf israelische Städte begonnen. In den letzten Tagen hat zwar die israelische Armee einiges an Infrastruktur und Waffen zerstört, was nicht einfach ist, wenn man gleichzeitig irre aufpasst, so wenig Zivilisten wie möglich zu treffen, der Beschuss hat bisher aber nicht nachgelassen.. Dieses Mal tönen Sirenen öfter als bisher in Tel Aviv und anderen Städte im Zentrum Israels. (Die Raketen, die es für solche Distanzen braucht, sind Importware und alles andere als Feuerwerkskörper. Sage ich nur mal so).

Heute Abend haben die Angriffe einen neuen Höhepunkt erreicht, mit fast zeitgleichen Angriffen auf ganz Zentralisrael. Auch uns hat die Sirene zuhause das erste Mal erwischt. Das Mädchen war gerade eingeschlafen und ziemlich durcheinander, als sie auf meinem Schoß im Schutzraum wieder aufwachte.

Ätzend ist diese Realität. Zwar fängt das Iron Dome-System rund 80% der Raketen ab, weswegen es Gott sei Dank auf israelischer Seite bisher kaum Tote und Verletzte gibt, eine Garantie bietet er aber nicht.




Follow on Bloglovin


Kommentare:

  1. Es ist so furchtbar !
    Ich weiß gar nicht genau was da los ist bei euch , lese nur immer wieder in der Zeitung davon, höre erschreckende Dinge in den Nachrichten.
    Warum können Menschen nicht friedlich nebeneinander leben? Einfach so ?
    Passt gut auf euch auf !
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die letzten Tag sehr oft an Euch gedacht und mich gefragt, wie es Euch wohl inmitten dieser Realität geht.
    Hier ist das alles so weit weg und so unwirklich.....die einzig reale Verbindung zu diesen Ereignissen, ist für mich dein Blog!!
    Passt gut auf Euch auf!!
    Alles Liebe!!
    Simone

    AntwortenLöschen
  3. Wenn man genauer hinguckt, dann war dein Tag ja sehr schön.
    Das Meer sieht wunderbar aus und ich denke, man bekommt ordentliche Falafel in Israel.

    Der Luftschutzkeller ist auch für mich sehr weit weg und ich glaube, es gehört sehr viel Liebe für einen Ort dazu, dass man freiwillig diesen Preis zahlt. Ich schaue zum Fenster raus und sehe die Berge und dahinter den Fluss. ich würde hier auch in den Luftschutzkeller gehen und nicht irgendwo anders leben wollen.

    AntwortenLöschen
  4. Immer wenn ich die Zeitung aufschlage oder die Nachrichten im Radio höre, muss ich an Euch denken. Durch deinen Blog ist für mich Israel viel näher gerückt. Hoffentlich hört der ganze Wahnsinn bald wieder auf. Ganz liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. ahoi aus dem Norden!
    Ich stelle fest:
    Sagaland hat ein grafisches Update erhalten - was habe ich das Spiel geliebt!!!
    Und wie schön, trotz der ganzen Schreckensmeldungen pinkfarbene Getränke und ruhige Sonnenuntergänge zu sehen!
    Ich habe Deine Bilder aus den Luftschutzkellern bei Instagram gesehen, während ich im Urlaub im Schatten eines alten Bunkers an der dänischen Küste saß - und ich konnte nicht umhin, darauf kurz in meinem Blog einzugehen.
    Verrückte Welt...
    Unbekannter Weise wünsche ich Dir und Deinen Lieben, dass alles irgendwie wieder besser bis gut werden wird.
    Meike

    AntwortenLöschen
  6. Danke für eure guten Gedanken, die Gegend hat es nötig :-/

    Das Sagaland-Update gefällt mir persönlich gar nicht. Zu bunt, zu disney-mäßig, was bin ich froh, dass bei Oma noch ein altes liegt. Interessant dein Blogbeitrag, da schaue ich gleich mal rüber.

    Fadenvogel, Falafel ist einer der Gründe, warum ich hier - mit Abstrichen - glücklich bin :)

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, ich finde auch die alte Sagaland-Gestaltung viel schöner!!!!! Aber es fiel sofort auf!

    AntwortenLöschen