Sonntag, 1. Juni 2014

Mein Instagram "best of" [Mai 2014]

Da das schöne Fotoprojekt Beauty is where you find it vor einiger Zeit vom Netz gegangen ist, stelle ich an dieser Stelle einmal im Monat meine besten Instagramme vor. Und zwar zum einen die, die am meisten Likes generieren konnten und zum anderen mein persönliches Lieblingsfoto.


Mein patriotisches Flaggenfoto zum israelischen Unabhängigkeitstag kam am besten an:



Essen auch. War klar, oder?



Überraschenderweise auch dieses recht einfache Linsengericht (Rezept). Ich mache dafür das Hashtag #vegan "verantwortlich".



Backwaren in der Jerusalemer Altstadt:



Jerusalem in der Panoramasicht:


Noch mal Essen. Diesmal viele Käseleckereien zum Shavuot-Vorfeiern:







Und mein ...ähem... Hintern. Dazu muss ich sagen, dass dieses Foto Teil einer Instagram-Kampagne war, die eine positive Körpereinstellung jenseits der gängigen Modelmaße propagiert. Ich habe nämlich festgestellt, dass mein Mädchen zu mir immer wieder "Fettpopo!" sagt. Und zwar nicht als irgendein Schimpfwort, sondern tatsächlich auf die Maße meines Hinterteils bezogen. Das kann ich zwar als blöden Spruch ignorieren, aber irgendwo muss diese "Einschätzung" ja herkommen, weswegen ich diese Aussagen bewusst versuche, in eine positive Richtung zu lenken. Beim darüber Grübeln und Instagram-Durchblättern am Wochenende kam es dann zu diesem spontanten Po-Bild. (Das hat fast so viele Likes gekriegt, wie die vegane Bolognese. Guter Hintern.)



Mein liebstes Bild diesen Monat sind diese orangenen Blumen vor unserer Haustür. Die Farben sind so intensiv, das sieht fast schon unecht aus.



Ihr wollt mehr Fotos sehen? Dann folgt mir doch einfach auf Instagram. Oder ihr schaut am Monatszwölften wieder ein. Da blogge ich im Rahmen von 12-von-12 Fotos aus meinem Alltag.




Follow on Bloglovin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen