Dienstag, 27. Mai 2014

[Buch] Gemeinsam lesen #62

Gemeinsam lesen ist eine Aktion von Asaviels Bücher-Allerlei.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Vanessa Diffenbaugh: The Language of Flowers, 36%


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
She was the least meddlesome person I had ever met, and I felt a twinge of affection for her as I followed Grant out the door. 
- Vanessa Diffenbaugh


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Dieses Buch (Deutsch: Die verborgene Sprache der Blumen) liegt schon etwas länger auf meinem Kindle. Irgendwie ahnte ich, dass es sich dabei um ein schwierigeres Werk handelt, als meine übliche Freizeitliteratur. Dieser Eindruck hat sich bestätigt: Vanessa Diffenbaugh erzählt in ihrem Erstling die Geschichte einer jungen Frau, die ihr ganzes Leben in wechselnden Pflegefamilien verbracht hat. Sie lässt niemanden an sich heran und kann eigentlich nur mit Blumen richtig umgehen. Die nutzt sie sogar zur Kommunikation, denn sie kennt die geheimnisvolle viktorianische Sprache der Blumen, nach der jede Blume eine Bedeutung hat. Die Mühe mit der die Hauptperson dieses Romans versucht, sich einen Platz in der Gesellschaft zu erkämpfen, und die Rückblenden in ihre Kindheit und Jugend sind schwer auszuhalten. Die Blumen nehmen den Erzählungen etwas von ihrer Tristesse und machen den Roman bei aller Beklemmung schön zu lesen, in einer einfühlsamen schlichten Prosa. 

4. Du darfst den Hauptcharakter deines aktuellen Buches an einen Platz aus deiner Welt mitnehmen, welcher wäre das und warum?

Ich kenne einen wunderbaren Garten,  der ganzjährig mit den verschiedensten Blumen blüht. Den würde ich Victoria  gerne zeigen.





Follow on Bloglovin


Kommentare:

  1. Doch, das hört sch schon irgendwie schön an. Und einsam.

    AntwortenLöschen
  2. Mit wenigen Worten hast du mich sehr neugierig auf diesen Roman gemacht.
    Ich werde mal schauen, ob es den schon auf Deutsch gibt, und mir den Titel, bzw. Das Buch auf jeden Fall mal merken.
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist auf Deutsch erschienen: Buch bei Knaur

      Ich habe es gestern dann noch fertig gelesen. Es zerreißt einem fast das Herz, aber auf eine bittersüße Art.

      Löschen