Donnerstag, 7. November 2013

[Buch] Veronica Roth: Allegiant (Divergent / Die Bestimmung #3)

Allegiant (Divergent, #3)Allegiant by Veronica Roth
My rating: 4 of 5 stars

Allegiant ist der Abschluss der Divergent-Trilogie von Veronica Roth und eines der wenigen Bücher, die ich gleich zum Erscheinungstermin haben und lesen musste. Die spannende Geschichte, in deren Mittelpunkt Tris Prior steht hat nämlich alles, was eine gute Dystopie braucht.

Teil 3 setzt an, wo Insurgent geendet hatte. Nachdem Tris der Öffentlichkeit ein rätselhaftes Video über die Welt außerhalb der Stadt gezeigt hatte, wurde sie von der Rebellenführerin Evelyn im Erudite-Hauptquartier (die deutschen Fraktionsbezeuchnungen sind mir leider nicht geläufig) festgenommen, wo sie auf ihre Anhörung wartet. Vom Vorwurf des Verrats wird sie kurz darauf zwar freigesprochen, doch sie und ihre Freunde erkennen bald, dass die neue Regierung auch vor Gewalt nicht zurückschreckt, um die endgültige Auflösung der Fraktionen herbeizuführen. Tris schließt sich den "Allegiant" an, einer ungleichen Gruppe aus verschiedenen ehemaligen Fraktionsmitgliedern, die wissen wollen, was wirklich außerhalb der Stadt ist. Tris, Four, Christina und Uriah melden sich als Freiwillige für einen Stoßtrupp und finden eine Realität, in der Wahrheit und Lüge nur schwer zu unterscheiden sind.

Allegiant hat mich nicht so sehr begeistert wie die beiden Vorgänger. Die Handlung wirkte auf mich teilweise etwas "zusammengesetzt" und es gab einige Ungereimtheiten im Timing (ich meine, darüber wäre ich bei Insurgent auch schon gestolpert, aber vielleicht liegt es auch an mir). Die Auflösung des großen Geheimnisses über die Außenwelt war für mich zwar zunächst eine Überraschung, doch blieb der Hintergrund kulissenhaft, da hätte man mehr herausholen können.

Sehr gut fand ich hingegen auch hier wieder die psychologische Tiefe der Charaktere und deren Entwicklung. Anders als in den ersten beiden Bänden, wechselt die Erzählperspektive zwischen Tris und Four, was einen viel besseren Einblick in seine Gedanken- und Gefühlswelt zulässt. Der Leser versteht zum ersten Mal so richtig, wie stark Four seine Kindheitstraumata belasten und wie sehr sie sein Handeln und in gewisser Hinsicht auch seine Beziehung zu Tris immer noch beeinflussen. Diese stark belastete Liebe muss sich in Allegiant noch einmal ganz neu finden und beweisen. Das war für mich als Leser nur schwer auszuhalten. Und das Ende, ach, das Ende...

Ich will diese Rezension spoilerfrei halten und das Ende daher nicht vorweg nehmen, wer mag kann sich aber drüben auf Goodreads den ausgeblendeten Spoiler ansehen:

--> zur Rezension auf Goodreads mit Spoiler

Abschließend würde ich sagen, dass die Divergent-Trilogie sicher zu den besseren des Genres gehört, obwohl Teil 2 und 3 für mich nicht ganz an Teil 1 heran kommen.

Auf Deutsch ist die Serie unter dem Namen "Die Bestimmung" im cbt-Verlag erschienen.


Rezension Divergent (1)
Rezension Insurgent (2)



Neue Fragmente per Email abonnieren:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen