Montag, 21. Januar 2013

"Mama, du sollst nicht Premierminister werden.."

... bemerkte mein Vorschulkind dieser Tage, nachdem sie im Kindergarten kurz zuvor wählen geübt hatten.

Ich (ernst bleibend): "Aber Schatz, ich werde bestimmt nicht Premierministerin, das ist ganz ausgeschlossen."

Sie: "Papa soll auch nicht Premierminister werden."

Ich: "Wird er auch nicht. Aber warum willst du das eigentlich nicht?"

Sie: "Na, wer soll den dann auf mich aufpassen, wenn ihr Premierminister seid?"

Es folgt eine längere Unterhaltung darüber, dass auch Premierminister nach der Arbeit nach Hause zu ihren Familien gehen. Irgendwie muss sie das in einen etwas verklärt-verqueren Zusammenhang gebracht haben mit dem Politikerberuf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen