Montag, 12. November 2012

[Buch] Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwandDer Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand by Jonas Jonasson
My rating: 4 of 5 stars

An seinem 100. Geburtstag entscheidet Allan Karlsson sehr spontan, dass er jetzt von seinem Leben im Pflegeheim genug hat (vor allem von Schwester Alice, "der alten Giftspritze"), steigt aus seinem Fenster im Erdgeschoss und haut ab. Kompliziert wird sein Vorhaben dadurch, dass er am Busbahnhof einen Koffer mitgehen lässt, ohne zu ahnen, dass sich darin 50 Millionen Kronen befinden. Bald suchen ihn die zwielichtigen Kofferbesitzer, die schwedische Polizei und die Presse. Ein rasantes Abenteuer nimmt seinen Lauf und jagt den Leser nicht nur kreuz und quer durch Schweden, sondern in Rückblenden aus Allans bewegtem Leben auch über den ganzen Erdball.

Ich habe dieses Buch sehr genossen. Die wahnwitzige Story mit ihrem greisen Helden und seinen Mitstreitern, die allesamt so skurill sind, dass sie fast schon wieder authentisch wirken, kommt in einem so erfrischenden Schreibstil daher, dass man als Leser sofort und unweigerlich in ihren Bann gezogen wird.

Zitat:
Oje, dachte Allan. Er sehnte sich wirklich ganz schrecklich nach einer Mahlzeit und einem Bett. Das Leben war kräftezehrend, seit er beschlossen hatte, noch etwas damit weiterzumachen. Man mochte über das Altersheim ja sagen, was man wollte, aber dort bekam man wenigstens keinen Ganzkörpermuskelkater.
(S. 72)

In einer zunehmend dem Jugend- und Schönheitswahn verfallenden Gesellschaft setzt Jonas Jonasson mit Allan Karlsson einen fast schon ungehörigen Gegenpol. Einfach wunderbar!


Nie mehr ein Fragment verpassen! Jetzt Email-Adresse eintragen und täglich Post von mir bekommen:

1 Kommentar:

  1. Ha, das hat mich letztes Mal in der Bücherhalle schon so angeschaut... Dank deiner Rezension werde ich es nächstes Mal auf jeden Fall mitnehmen! :)

    AntwortenLöschen