Donnerstag, 11. Oktober 2012

Schon mal einen Teppich gewischt?

Neulich habe ich für den Kindle ein Buch über *hüstel* minimalistische Putzmethoden heruntergeladen.

Neben zahlreichen Anleitungen für selbstgemachte Putzmittel, mit denen ich wenig anfangen kann, weil die meisten Zutaten wohl nur in Nordamerika erhältlich sind und ich mir nicht sicher bin, ob ich überhaupt wissen will, wie gesundheitsschädlich sie wirklich sind, gab es darin ein paar sehr wertvolle Tipps. Wusstet ihr zum Beispiel, dass Microfaserlappen etwa dreimal so viel Bakterien entfernen, wie normale Putzlappen? (Angeblich alles durch Studien belegt)

Oder hättet ihr gedacht, dass man einen Teppich einfach mit Scheuerlappen und Lauge "wischen" kann? Ich nicht. Aber es funktioniert einwandfrei und die Wirkung ist verblüffend. Mache ich wieder.
 
Und unser olles Sofa habe ich seit meiner letzten Reinigungsaktion (mit Microfaserhandschuh und Seifenlauge) auch wieder so richtig gern, denn mittlerweile war es einfach nur siffig, außerdem teilweise vollgekritzelt und insgesamt stark beansprucht. Ok, die Kissenbezüge durften in die Waschmaschine (darauf habe ich beim Kauf schon geachtet, ich bin ja nicht wahnsinnig).

Ein Sofa wie aus einem DINKS-Haushalt ^^

Nie mehr ein Fragment verpassen! Jetzt Email-Adresse eintragen und täglich Post von mir bekommen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen