Samstag, 2. Juni 2012

Bananenmuffins (mit Schokohäubchen)

Da ich im Sommer ständig überreife Bananen habe, weil die Bio-Bananen in der Wärme so schnell weich werden, habe ich dieses Rezept entdeckt:

Bananenmuffins 
(Originalrezept von Cat Can Cook)

Zutaten für 12 Muffins:
  • 4 sehr reife Bananen 
  • 1/2 Becher Zucker
  • 1 Ei
  • 1/3 Becher Butter oder Margarine
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1 1/2 Becher Mehl
  • 50g Bitterschokolade

Zubereitung: 
  1. Bananen zerdrücken und mit Zucker, Ei und Butter cremig schlagen.
  2. In einer separaten Schüssel Mehl, Backpulver und Salz vermischen. 
  3. Trockene und feuchte Zutaten gut vermischen und zum Schluss gehackte Schokolade unterrühren. 
  4. In 12 Förmchen füllen und bei 200° C etwa 20 min. backen (Stäbchenprobe!) 


Diese Muffins schmecken auch solo genial. Wenn es mal besonderes lecker sein soll, kann man sie mit einer Schokocreme verfeinern:

* ~ * ~ *

Buttercreme mit Schokolade 
(Originalrezept von Savory Sweet Life)

Zutaten: 
  • 200g weiche Butter (nicht geschmolzen!)
  • 1 Becher Puderzucker
  • 1/2 Becher Kakao
  • 1/2 TL Salz
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 4 TL Milch 
Zubereitung: 
  1. Butter auf niedriger Stufe einige Minuten cremig schlagen. 
  2. Puderzucker, Salz und Kakao dazugeben und so lange weiter rühren bis die Butter den Zucker und den Kakao vollständig aufgenommen wird. (Es entsteht eine leicht tonige Konsistenz).  
  3. Vanilleextrakt und nach und nach die Milch unterrühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Nach Bedarf kann zusätzlich Milch zugegeben werden. 
  4. Muffins mit Schokoladencreme füllen und mit Spritzbeutel wie gewünscht verzieren. 

Die Kombination aus Banane und Bitterschokolade ist ein Gedicht. Die Buttercreme kann man natürlich nach Belieben mit anderen Kuchen, Torten und Süßspeisen kombinieren.


Nie mehr ein Fragment verpassen! Jetzt Email-Adresse eintragen und täglich Post von mir bekommen:

Kommentare:

  1. Liebe H.,
    das Rezept habe ich mir gleich ausgedruckt und werde es am Wochenende mit meiner Tochter ausprobieren.

    Wir werden bestimmt viel Spaß mit der Schokohaube haben, die mich an eine Geschichte erinnert, wo ein Maulwurf rausfinden will, wer ihm auf den Kopf.... :D

    Danke fürs Posten!

    AntwortenLöschen
  2. Tja, das ist immer so die Sache mit den Schokohäubchen, wirklich fotogen sind sie selten ;)

    Aber dafür schmecken sie viel besser, als sie aussehen!

    AntwortenLöschen