Donnerstag, 17. Mai 2012

[Buch] Veronica Roth: Insurgent (Divergent-Trilogie #2)

Divergent by Veronica Roth


Ich schulde meinem Blog der Welt noch eine Rezension zu Insurgent (der Fortsetzung zu Divergent / Die Bestimmung, die ich vor ein paar Wochen hier rezensiert habe). Voilà:

Insurgent (Divergent, #2)Insurgent by Veronica Roth
My rating: 4 of 5 stars

Let me start by saying that Insurgent is a worthy sequel to Divergent. It continues right where Divergent ended with Tris, Four, Caleb, Marcus and Peter on their way to "safety" in the Amity compound. Though Amity take them in and are willing to provide a safe house for Abnegation refugees, Tris and Four realize quickly that everything is not as warm and friendly as it seems from the outside and soon they find themselves on a dangerous mission yet again.

As the plot unfolds, it becomes more and more evident that there's a hidden truth to uncover before all evidence of it is destroyed. Caught between her loyalty to Four and the conviction to fight for that truth, Tris has to make painful decisions.

I enjoy Veronica Roth's writing. Like in Divergent she manages to capture her reader and create a gripping page-turner. Though I really tried to savour this read to make it last longer, I hit the last page way to soon (and hit it hard). Naturally, I was a bit anxious to see the relationship between Tris and Four develop. Since love triangles are getting so old, I hoped Roth wouldn't go for one in her trilogy. Without spoiling to much for new readers I'll say that she had my poor nerves on edge throughout the whole read but in the end managed to make me want to plunge into the third book immediately instead of waiting for another year.

***

Ich sag' es gleich: Insurgent (auf Deutsch in Planung) ist eine würdige Fortsetzung zu "Die Bestimmung". Die Handlung steigt genau dort ein, wo "Die Bestimmung" endet: Tris, Four, Caleb, Marcus und Peter sind auf dem Weg in die "Sicherheit" des Amite-Hauptquartiers. Tatsächlich ist Amite sofort bereit, sie aufzunehmen und auch allen anderen Altruan-Flüchtlingen Unterschlupf zu gewähren. Doch Tris und Four erkennen bald, dass die warmherzige Freundlichkeit nicht ganz echt ist, und finden sich viel zu schnell auf einer gefährlichen Mission wieder.

Im Laufe der Handlung wird immer deutlicher, dass nicht alles so ist, wie es scheint, und es gilt, eine geheime Wahrheit aufzudecken, bevor alle Dokumente darüber zerstört werden. Tris gerät in Konflikt zwischen ihrer Loyalität zu Four und ihrer Überzeugung für diese Wahrheit zu kämpfen und muss schmerzliche Entscheidungen treffen.

Ich mag Veronica Roths Schreibe. Wie schon beim Vorgängerband schafft sie es auch hier, ihre Leser zu fesseln. Bei allem Hinauszögern meinerseits erwischte mich der Cliffhanger eiskalt und viel zu früh. Nach "Die Bestimmung" war ich etwas nervös, wie Roth die Beziehungsgeschichte zwischen Tris und Four weiter entwickeln würde. Dreiecksbeziehungen sind inzwischen so abgelutscht, dass ich nur auf etwas mehr Kreativität in dieser Hinsicht hoffen konnte. Da ich nicht zu viel verraten möchte nur so viel: Ich stand beim Lesen konstant unter Strom und war ab und an sogar richtig ärgerlich. Am Ende hatte Roth mich dann aber trotzdem wieder soweit, dass ich sofort weiterlesen wollte. Stattdessen heißt es jetzt bis 2013 warten.

Nie mehr ein Fragment verpassen! Jetzt Email-Adresse eintragen und täglich Post von mir bekommen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen