Sonntag, 20. Mai 2012

2 bewährte Grillrezepte

Ich bin kein Grillfan. Gar nicht. Mein Mann (und der Rest der israelischen Welt) dagegen sehr, und so muss ich ab und zu dann doch gute Miene zum bösen Spiel machen.

Noch schlimmer als das Grillen an sich, finde ich das einfallslose "Eingeschweißtes-Industrie-Grillgut-auf-den-Rost-werfen". Daher werde ich, wenn's irgend geht, lieber selbst tätig. Zwei Rezepte haben sich jetzt so gut bewährt, dass ich dabei wohl bleiben werde.

1) Grüne Geflügelspieße 

Zutaten:
  • 1 Bund Minze
  • 1 Bund Koriander
  • 3 Knoblauchzehen (geschält)
  • Saft und Schale einer Zitrone
  • Olivenöl
  • Salz 
  • Pfeffer
  • Chillipulver (optional)
  • ca. 1 Kilo Hühnerbrust (@Israelis: Schmeckt auch mit "Pargiot" sehr klasse!)
Zubereitung: 
  1. Alle Zutaten in der Küchenmaschine zerkleinern und nach Gefühl Olivenöl zugeben, bis eine zähe Paste entsteht, die in Konsistenz und Farbe an Pesto erinnert. 
  2. Hühnerfleisch in mundgerechte Stücke schneiden und auf Schaschlikspieße reihen.
  3. Hühnerspieße beidseitig mit Kräuterpaste bestreichen und mindestens 6h im Kühlschrank ziehen lassen. 
Foto reiche ich beim nächsten Grillen nach ;)

° ° ° °

2) Zerfallfreie Rinderfrikadellen 

Zutaten: 
  • 1 Kilo Rinderhack 
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen (geschält) 
  • 2 große Eier
  • 80g Semmelbrösel 
  • Petersilie nach Geschmack
  • 2 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung:
  1. Zwiebel, Knoblauch und Petersilie in der Küchenmaschine zerkleinern und mit den Eiern mischen. 
  2. Fleisch, Ei-Gewürz-Mischung, Semmelbrösel  und Senf gründlich mischen und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer (oder wahlweise schärferen "Substanzen") würzen.
  3. Kleine Fleischlaibe formen und 2-3 Stunden kühlen damit sie auf dem Grill besser in Form bleiben.

Dazu passt natürlich das scharfe S'chug von neulich hervorragend.


Nie mehr ein Fragment verpassen! Jetzt Email-Adresse eintragen und täglich Post von mir bekommen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen