Freitag, 24. Februar 2012

Schokoladenkuchen und weltbester Guss

Pünktlich zum Wochenende habe ich gestern abend noch schnell einen Schokoladenkuchen gebacken. Das Rezept ist so simpel, dass ich die Zutaten (die sogar ich meist im Vorratsschrank habe) aus dem Kopf hersagen kann - ich mag Rezepte mit weniger als 10 Zutaten:
  • 2 Eier
  • 1 Becher Zucker
  • 1 Becher Mehl
  • 1 Becher Sauerrahm (Joghurt geht auch)
  • 3/4 Becher Kakaopulver 
  • 1 Becher gemahlene Nüsse oder Mandeln 
  • 1/2 Becher Öl 
  • 1 Pk. Backpulver 
Zubereitung: 
  1. Eier und Zucker schaumig rühren. 
  2. Mehl mit Backpulver vermischen und nach und nach mit den anderen Zutaten unterrühren. 
  3. Auf zwei kleine Kastenformen verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft etwa 30min. backen (Stäbchenprobe!)
Schokoladenkuchen
Der Kuchen wird sehr saftig und so schokoladig, dass man kaum merkt, dass keine "echte" Schokolade drin ist. Ich mache ihn oft, wenn ich noch schnell was zum Kaffee brauche oder sich überraschend Gäste ankündigen.

Außerdem war das einer meiner allerersten Kuchen, die ich als verheiratete Frau gebacken habe. *Nostalgie an* Damals habe ich nach Becherkuchen gegoogelt weil ich weder Küchenwaage noch Mixer besaß. *Nostalgie aus* 

Wenn es mal etwas besonders sein soll, passt dieser weltbeste Guss dazu:

Zutaten:
  • 175 g Schokolade, bitter
  • 1 EL Zucker
  • 75 g Butter
  • 100 ml Sahne
Zubereitung: Sahne aufkochen, restliche Zutaten einrühren und auflösen lassen. Noch halbflüssig glasieren. Die Menge reicht gut für zwei Kastenkuchen. 


Nie mehr ein Fragment verpassen! Jetzt Email-Adresse eintragen und täglich Post von mir bekommen:

1 Kommentar: