Dienstag, 28. Februar 2012

[Buch] Klüpfel/Kobr: Milchgeld (Kommissar Kluftinger #1)

Milchgeld (Kommissar Kluftinger, #1)Milchgeld by Volker Klüpfel
My rating: 3 of 5 stars

Es ist nicht schwer, Kluftinger zu mögen. Nachdem mir Rauhnacht bereits gut gefallen hatte, habe ich jetzt "Milchgeld" gelesen, den ersten Band der Krimiserie um den kauzigen Allgäukommissar. Das Autorenteam Volker Klüpfel/Michael Kobr zeichnet diesen Antihelden so liebevoll und einfallsreich (Kluftinger kann keine Leichen sehen, nutzt mit Vorliebe Kellnerblöcke einer Brauerei für seine Notizen und liebt Käsespätzle, obwohl die ihm immer schwer im Magen liegen...), dass die übrigen Charaktere, so gut entwickelt sie auch sind, neben ihm verblassen.

Wer das Allgäu kennt und mag, wird sich über die typische Atmosphäre sowie die Landschafts- und Ortsbeschreibungen freuen.

Zur Handlung: "Milchgeld" beginnt mit dem Mord an einem erfolgreichen Lebensmitteldesigner des örtlichen Milchwerkes. Eine heiße Spur scheint schnell gefunden, doch dann entwickelt sich alles ganz anders als man denkt. Bis zum Ende wird der Leser über Motiv und Täter im Unklaren gelassen, immer wieder scheint Kluftinger ganz nah dran zu sein, um dann doch wieder zu erkennen, dass er noch nicht das ganze Rätsel gelöst hat.

Nie mehr ein Fragment verpassen! Jetzt Email-Adresse eintragen und täglich Post von mir bekommen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen