Samstag, 28. Januar 2012

Erdnussbutterkugeln

Heute hätten wir beinahe spontan Kaffeegäste bekommen, und ich kam in die brenzlige Situation, praktisch aus dem Nichts "Beigaben" zu Kaffee und Tee zu zaubern. Einen Rest Erdnussbutter hatte ich da, Haferflocken auch, und mit diesen Suchwörtern spuckte mir die Chefkoch.de-Suche tatsächlich so einige Ergebnisse aus. Das Rezept für "Erdnussbutter-Bärchen" schien mir am einfachsten, allerdings war mir so gar nicht nach Bärchen-Kneten und so wurden es Erdnussbutterkugeln ;)

Vanilleextrakt hatte ich keines im Haus (habe ich noch nie besessen, um ehrlich zu sein...) und musste daher mit einem Tütchen Vanillezucker substituieren. (Es schmeckt trotzdem!) Die "blütenzarten" Haferflocken habe ich durch kernige ersetzt, wie man im Bild erkennen kann. Dadurch wird der Teig zwar etwas bröseliger, am leckeren Geschmack ändert sich jedoch nichts.

Vorbereitungszeit: 2x knapp 10 min.
Ruhezeit: 1 Stunde
Menge: 30-35 Kugeln


Die Ausbeute
Als herzhaften Snack für hungrige Kinder hatte ich dieses Rezept angedacht: Pikante Würstchen im Blätterteig.

Dieses Experiment muss aber leider vertagt werden, denn die Kaffeepläne wurden letztens in eine Outdooraktivität umgewandelt: Wir trafen uns alle im Zoo.

***

Nachtrag, 25/2/2012:
Heute habe ich die Erdnussbutterkugeln mit "blütenzarten" Haferflocken probiert. Sie werden dadurch wesentlich feiner (logisch, oder?) und erinnern weniger an Müslikekse, seht selbst:

Blütenzart

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen