Mittwoch, 11. Mai 2011

Israel hat Geburtstag...

... und alle feiern mit.

Der jährliche Soldaten- und Terroropfergedenktag geht am Abend nahtlos in den Unabhängigkeitstag über. Als David Ben-Gurion 1948 die Errichtung des unabhängigen Staates Israel verkündete war das ein kleines Wunder. Zwar hatte Theodor Herzl bereits Ende des 19. Jahrhunderts die Vision eines modernen Judenstaates, doch der Weg zur Staatsgründung war mühsam und von politischen Machtspielen und Gewalt geprägt. Leider bezeichnete die offizielle Staatsgründung, wie wir alle wissen, keinesfalls das Ende der Auseinandersetzungen zwischen Israel und ihren Nachbarn, weswegen die Existenz der jüdischen Heimat für Israelis keine Selbstverständlichkeit ist. So wird die Zeremonie am Vorabend des Unabhängigkeitstages landesweit verfolgt und man ist ein wenig ehrfürchtig, wenn 12 Vertreter des israelischen Volkes die repräsentativen Fackeln für die 12 jüdischen Stämme auf dem Herzlberg in Jerusalem entzünden.

Ein Feuerwerk in allen israelischen Städten bildet den Abschluss der Zeremonie und markiert den Beginn des Nationalfeiertags. Blau-weiße Flaggen wehen von Hausdächern, Balkons und aus Autofenstern, bunte Fähnchen und Lichterketten schmücken die Hauptstraßen - es herrscht Volksfeststimmung. Hunderttausende ziehen mit Picknickdecken und Grills in die öffentlichen Parks, man sagt, an diesem Tag verschwinde Israel unter einer gigantischen Rauchwolke ;-)

JPost.com hat eine Fotogalerie mit Impressionen

Happy Birthday, Israel!

Quelle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen