Samstag, 5. Juni 2010

Die Welt geht unter aber wir haben Gas

Vor der Küste im Norden Israels wurde diese Woche ein gigantisches Gasvorkommen entdeckt.  Nach Schätzungen ist es doppelt so groß wie das 2009 gefundene Tamar-Vorkommen, das den Gesamtbedarf der israelischen Bevölkerung für die kommenden 35 Jahre decken soll. Daher überlege man derzeit die neuen Gasfunde zu nutzen, um Energielieferant für Europa und Fernost zu werden, hieß es in einem Bericht der Jerusalem Post.

Das sind doch schöne Aussichten - um uns herum tobt der Medienkrieg, aber Gas haben wir immerhin.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen