Donnerstag, 20. Mai 2010

Endlich keine "Müllpost" mehr

In unserer Stadt hat fast jedes Wohnhaus bei den Briefkästen einen Papierkorb für all die Flyer, Werbeprospekte und Broschüren stehen, die sich über den Tag hinweg in einem durchschnittlichen Briefkasten so ansammeln. "Müllpost" heißt das hier wörtlich übersetzt. An manchen Tagen ist es nachgerade anstrengend, aus dem Stoß der irrelevanten Werbung das wesentliche - nämlich die Post - zu fischen.

Auf meine Beteuerungen, dass es "da wo ich herkomme" schon seit Jahrzehnten Aufkleber gibt, die dieses Ärgernis erfolgreich bekämpfen, erntete ich von meinem israelisch geprägten Gatten nur ein müdes Lächeln.

Bis jetzt.

Denn vor ein paar Tagen war zwischen dem Müll eine wirklich nützliche Postkarte. Neben einer Zusammenfassung des hiesigen Anti-Spam-Gesetzes, war darauf ein Aufkleber "Bitte keine Müllpost" für den Briefkasten abgedruckt. Der Clou: Es funktioniert! Ich habe seit einer Woche keinen einzigen Flyer mehr entsorgt.

Bleibt die leise Sorge, ob ich jetzt nicht wichtige Verbraucherinformationen verpasse... Etwa ein Supersonderangebot beim Pizzaservice. Vielleicht sollte ich zur Sicherheit ab und an einen Blick in den Papierkorb unter den Briefkästen werfen :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen